Künstler im Weinviertel
Japanischer Glücksbringer, handgefertigt in Mistelbach

Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
3Bilder
  • Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
  • Foto: Martine Roovers
  • hochgeladen von Regina Courtier

Im Rahmen der Ausstellung Aberglauben und Glücksbringer "Höhere Mächte" im Kunsthistorischen Museum, fand eine handgefertigte Temari aus Mistelbach ihren Platz.

MISTELBACH. "Es war eine große Ehre für mich", freut sich Martine Roovers darüber, dass ihr japanischer Glücksbringer einen Platz in der Sommerausstellung 2020 gefunden hat".
Dieser ursprünglich bestickt Spielball für Kinder, aus Resten alter Kimonos zusammengebunden und mit einem Seidenfaden umwickelt, erfährt mit Frau Roovers in Mistelbach seine Renaissance. Die Temari ist ein japanisches Symbol der Perfektion und wird seit fast 1400 Jahren hergestellt. Sie ist ein Geschenk der Freude und des Glücks, dem sich die aus Antwerpen stammende Martine Roovers angenommen hat. "Von älteren Japanern wird sie manchmal als "Mutterliebe-Kugeln" bezeichnet. Traditionell erhielten Kinder am Neujahrstag von Ihren Eltern schimmernde, bunte Temari- Kugeln, die als Geschenke für Liebe, tiefe Freundschaft und Loyalität galten", lässt Martine Roovers wissen.

Dieses Unikat war in der Ausstellung "Höhere Mächte" im Kunsthistorischen Museum in Wien zu sehen.
Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
  • Dieses Unikat war in der Ausstellung "Höhere Mächte" im Kunsthistorischen Museum in Wien zu sehen.
    Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
  • Foto: Martine Roovers
  • hochgeladen von Regina Courtier

Die Kunst der Temari

Der Ball wird handgeformt. Ein mit Reisspelzen gefülltes Säckchen bildet den Körper, möchte man die Temari mit einem Klang versehen, kommt ein Glöckchen mit rein. Dann beginnt das Umwickeln.
Verwendet wird anfangs Acrylwolle um die Schichte darunter zu bekommen, dann welchselt man zu buntem Nähgarn aus Polyester um den schönen Glanz zu bekommen, bevor es ans Besticken geht. Die Sticktechnik kam im siebenten Jahrhundert von China nach Japan. Möchte man die Temari rundum besticken, muss die Kugel vermessen werden um so das Muster exakt zu berechnen. Frau Roovers verlegt sich beim Besticken ihrer Temari rein auf die klassischen Mustervorlagen. Jede dieser Kugeln wird ein Unikat, keine gleicht der anderen.

Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
  • Martine Roovers lehrt die Kunst der Herstellung von Temari Kugeln.
  • Foto: Martine Roovers
  • hochgeladen von Regina Courtier

Wahlheimat

Die aus Antwerpen stammende Künstlerin hat sich von jeher mit Kunst beschäftigt. Die Volksschul- und Sprachlehrerin unterrichtete in Antwerpen und Prag. Als ihr Mann einen Job in Wien angenommen hat, während sie in Prag unterrichtete führte sie ihr Weg nach Mistelbach. Wegen der schönen Gegend, wollen wir wissen? "Nein, es waren praktische Überlegungen", wie sie erklärt, "wir waren auf der Suche nach einer Kleinstadt die zwischen Wien und Prag liegt und die alles an Infrastruktur bietet, um so weiter unserer Arbeit nachgehen zu können. Und Mistelbach hat gehalten was es versprochen hat, wir finden es wunderbar hier".

Information:
Film und Bildmaterial über Temaris unter:
https://www.temari.at/

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen