Polizeidiensthunde trainierten den Ernstfall.
Märchenhafte Einsatzübung in Poysbrunn.

Am Foto: Michael W., Josef Kohzina, Nicole G., Schlossherrin Mag. Dr. Harriet D-K., Günther D., Markus St., Wolfgang L., Jürgen G., Markus P., Joachim P.
  • Am Foto: Michael W., Josef Kohzina, Nicole G., Schlossherrin Mag. Dr. Harriet D-K., Günther D., Markus St., Wolfgang L., Jürgen G., Markus P., Joachim P.
  • Foto: Josef Kohzina
  • hochgeladen von Josef KOHZINA

Poysbrunn:      Dieser Tage wurde im Märchenschloss Poysbrunn der Ernstfall trainiert.
Ein Teil der Suchtmittelspürhunde aus ganz Niederösterreich trafen sich zu dieser großangelegten Einsatzübung. Auf Grund des Entgegenkommens und der netten Unterstützung der Schlossherrin konnten die Räumlichkeiten und der Schlosspark des 1360 erstmals urkundlich erwähnten Schlosses genutzt werden.
Das Schloss wird für zahlreiche Veranstaltungen und als Festschloss für verschiedenste Geselligkeiten zugänglich gemacht. Seit 2006 findet dort auch der niederösterreichische Märchensommer mit Intendantin und Regisseurin Nina Blum statt.

Für die ausgebildeten Partner mit der kalten Schnauze war es auch an einem derart geschichtsträchtigen und hochkarätigen Ort kein Problem, alle versteckten und derzeit gängigen und im Umlauf befindlichen Suchtmittel, zu finden und ihren Hundeführern anzuzeigen.

Die Hundeführer kamen von den Polizei-Diensthundeinspektionen Guntersdorf, Echsenbach, Wr. Neustadt, St. Pölten und Schwechat. Bei den als Suchtmittelspürhunde eingesetzten Hunderassen handelt es sich momentan um Deutsche Schäfer, Belgische Schäfer/Malinois und einen Parson Russell Terrier.

Autor:

Josef KOHZINA aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen