Rustikaler Heurigen: Harald Huber eröffnete Buschenschankstüberl in der Waldstraße

Ein zu 90% in Eigenregie entstandenes, kleines, aber feines Buschenschankstüberl bereichert seit Mitte Dezember des Vorjahres die Mistelbacher Heurigenszene. Mitten im sogenannten ehemaligen „Sauzipf“ und damit im klassischen Heurigengebiet Mistelbachs, eröffneten Eva und Harald Huber ihren Buschenschank im Innenhof ihres Einfamilienhauses. Das vorwiegend aus bis zu 150 Jahre altem Holz entstandene Stüberl besticht durch ein rustikales Erscheinungsbild und bietet bis zu 45 Gästen Platz. Bürgermeister Dr. Alfred Pohl, Stadtrat Erich Stubenvoll und Ortsvorsteher Herbert Eidelpes sowie Michael Jedlicka überzeugten sich am Dienstag, dem 21. Jänner, bei einem Besuch im Mistelbacher Neo-Heurigenlokal von der gemütlichen Atmosphäre in Huber´s Buschenschankstüberl.

Eine Bar aus einer 60 Jahre alten Waldviertler Eiche und Fichte, 100 Jahre alte Eichentische sowie eine 150 Jahre alte Rückenlehne, ebenfalls aus Eiche, zieren den Buschenschank von Eva und Harald Huber und vermitteln einen einladenden, rustikalen Anblick. Fehlen tut es dem Gast an nichts, zu typischen Heurigenspeisen zählen Weine aus Mistelbach und der Region sowie auch aus Poysdorf bis hin nach Weidendorf. Platz bietet das Stüberl bis zu 45 Personen gleichzeitig, im Sommer soll auch der Innenhof für zusätzliche Plätze genutzt werden können. „Wir wollen klein und gut sein“, verrät Harald Huber, der seiner gesamten Familie für die Unterstützung und die laufende Hilfe, allen voran seiner Frau Eva, dankte, ohne der es nicht möglich gewesen wäre, das Projekt umzusetzen.

Wie es zum Buschenschankstüberl kam:

Als Harald Huber 2006 nach Mistelbach kam, lernte er kurze Zeit darauf seine spätere Ehefrau Eva kennen. Nach dem Umbau des Elternhauses im Jahr 2007 und dem darauffolgendem Abriss der alten Stallungen folgte im Jahr 2011 die Hochzeit. 2013 hegten beide schließlich die ersten Gedanken, einen eigenen Heurigen zu führen. Mit der zwischenzeitigen Überlegung, ein passendes Lokal zu pachten, folgte im Jänner 2017 schließlich die endgültige Entscheidung, ein eigenes Heurigenlokal zu eröffnen. Von April bis Juni des Vorjahres wurde das Vorhaben geplant und schließlich in den darauffolgenden Monaten mit tatkräftiger Unterstützung von Freunden und Bekannten in die Realität umgesetzt. „30 bis 40 Wochenstunden haben wir in dieser Zeit in das Projekt investiert“, erinnert sich Harald Huber zurück, sodass schließlich mit 10. Dezember des Vorjahres das Buschenschankstüberl in Betrieb gehen konnte. „Seither läuft es sehr gut, wir sind mit dem Anlauf sehr zufrieden und haben guten Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten!“

Ausschankzeiten 2018:
Montag, 19. Februar, bis Sonntag, 4. März
Montag, 14., bis Sonntag, 27. Mai
Montag, 9., bis Sonntag, 15. Juli
Montag, 10., bis Mittwoch, 19. September
Montag, 3., bis Sonntag, 16. Dezember
jeweils ab 16.00 Uhr

Nähere Informationen:
Huber´s Buschenschankstüberl
Waldstraße 3
2130 Mistelbach
Tel.: 0664/4673752 oder 0664/1403323
E-Mail: buschenschankhuber@gmx.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen