Leserbrief
Stark und voller Dank aus dem Schicksalsschlag

Die erst 18-jährige Lisa Haunold hat nach einem Motorradunfall 2020 einen dramatischen Leidensweg hinter sich. Dass sie sich heute bedanken kann, liegt an der hervorragenden Rettungskette. 

MISTELBACH. Ich, Lisa Haunold, hatte vor einem Jahr, am 25. Juli, einen schweren Motorrad-Unfall. Insgesamt war ich 2 Monate in 3 verschiedenen Krankenhäusern und wurde von mehreren Spezialisten behandelt. Nun nach einem Jahr ist der Weg der Genesung leider noch nicht vorbei, jedoch kann ich von Glück reden, dass es mir schon so gut geht.

Nach meinen Hilferufen wurde ich schnell von einem vorbeifahrenden Auto entdeckt. Also kann man von Glück im Unglück reden.

Aber der Reihe nach:
An diesem Tag im Jahr 2020 wurde das Rote Kreuz zu einem Motorradunfall mit zwei leicht Verletzten alarmiert. Der First Responder aus Ladendorf und der erste Rettungswagen trafen innerhalb kürzester Zeit ein. Als 6 Helfer und 2 Notärzte ebenfalls zum Unfallort kamen, begriffen sie schnell, dass es sich keines Falles um leicht Verletzte handelte. Die größte Herausforderung für das Team war, dass sich die Verletzten in einer circa 3 Meter tiefen Böschung befanden. Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Atzelsdorf zur Menschenbergung alarmiert. Die Rettungskette hat wirklich perfekt funktioniert!

Direkt nach dem Unfall war sehr unklar, ob ich überhaupt überleben werde, da ich ziemlich starke innere Verletzungen hatte. Nachdem ich das überstanden habe und meine Leber und Niere zugeheilt waren, wurde davon geredet, dass ich meinen Fuß verlieren werde. Das wollte ich nie wahrhaben und ich dachte mir immer, dass es bestimmt noch eine andere Möglichkeit geben muss.

Mir wurde in weiterer Folge Univ.-Doz. Dr. Ernst Orthner empfohlen. Wenn jemand Wunder erfüllen kann, dann er! Er hat mir gesagt, dass ich meinen Fuß ganz sicher nicht verlieren muss und er das wieder hinbekommt. Mit Dr.med.univ. Heinz Bürger wurde ich in Klagenfurt 22 Stunden lang operiert. Keineswegs eine einfache OP, aber sie ist gut verlaufen. Als ich wieder nach Mistelbach verlegt wurde, durfte ich hier auch OA Dr. Sebastian Gamauf, einen wahnsinnig großartigen und fürsorglichen Menschen, kennenlernen. Ich wurde also nicht nur von dem besten Rettungsteam versorgt, sondern auch von den besten Ärzten.

Ich bin mir sicher, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert ist. Viele würden so einen Schicksalsschlag nur negativ sehen. Ich bin jedoch positiv eingestellt! Dieser Unfall hat mich so stark gemacht und mir so viel beigebracht. Ich bin nun eine Lebenserfahrung reicher und auch wenn ich die Lektion gerne auf einem anderen Weg gelernt hätte, bin ich positiv, da ich weiß, dass Zeit alle Wunden heilt.

Daher darf ich mich auf diesem Weg außerordentlich beim Team der Rot-Kreuz-Dienststelle Mistelbach bedanken. Ebenso darf ich meinen Dank der Polizei Gaweinstal, der FF Atzelsdorf, dem First Responder, den Helfern und den Ärzten aussprechen. Ohne Ihnen würde es mir heute nicht so gut gehen. Zusätzlich möchte ich erwähnen, dass es mir ohne meinen Eltern nie möglich gewesen wäre, heute auf beiden Beinen zu stehen. Es ist noch ein langer Weg, bis meine Verletzungen verheilen und wieder Normalität einkehrt. Jedoch werde ich nicht aufgeben! Außerdem habe ich mich dazu entschieden nach Abschluss meiner Reife- und Diplomprüfung eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin zu absolvieren. Ich möchte anderen Menschen genauso helfen, wie mir geholfen wurde!

Lisa Haunold,
18 Jahre

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen