Start der Umfrage: Lebens.wertes Weinviertel

Obmann Kurt Jantschitsch und Geschäftsführerin Christine Friedl geben Startschuss für die Umfrage zur Erhebung der Lebensqualität im östlichen Weinviertel.
  • Obmann Kurt Jantschitsch und Geschäftsführerin Christine Friedl geben Startschuss für die Umfrage zur Erhebung der Lebensqualität im östlichen Weinviertel.
  • Foto: Weinviertel Ost
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

BEZIRK MISTELBACH/GÄNSERNDORF/KORNEUBURG. Ab sofort kann auf der Seite www.lebens-wertes-weinviertel.at an der Lebensqualität-Umfrage mit Gewinnspiel teilgenommen werden. Die Umfrage- Ergebnisse fließen in die Gestaltung von Förderprojekten ein und dienen der weiteren nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität in den 58 Mitgliedsgemeinden aus den Bezirken Mistelbach, Gänserndorf und Korneuburg.

Was läuft gut hier

„Wir wollen wissen, wie es den Menschen bei uns wirklich geht: Wo genau fehlt etwas? Aber auch: wo und welche Dinge laufen besonders gut?“, stellt Bürgermeister Kurt Jantschitsch, Obmann der LEADER Region Weinviertel Ost, die große Bürgerumfrage vor. Die Initiative LEBENS.wertes Weinviertel hat es sich mit dieser Umfrage zum Ziel gesetzt, die 114.000 Einwohner der 58 Gemeinden ihrer Region aktiv mit einzubinden auf ihrem Weg zu einem noch lebenswerteren Weinviertel.
„Es freut mich ganz besonders, dass viele Gemeinden unsere Umfrage aktiv unterstützen“, berichtet Jantschitsch. „Dank deren Beteiligung können wir die Umfrage nicht nur online bereitstellen, sondern auch in gedruckter Form an unsere Bürgerinnen und Bürger verteilen“, freut sich der Obmann.
Rund 40.000 Fragebögen werden in den kommenden Wochen in den Gemeinden verteilt werden.
Die Umfrage läuft bis 12. September. Die Ergebnisse werden ab Ende September in den Gemeinden vorgestellt. Die Gemeinden erhalten damit genaue Einblicke zum Stand der Lebensqualität in ihrer Gemeinde und zur Zufriedenheit ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. Neben der Sicht der Einwohner werden, in ergänzenden Befragungen, auch die Sichtweisen von Zugezogenen und Weggezogenen erhoben.

Mit EU-Förderungen die Lebensqualität verbessern

Knapp drei Millionen Euro stehen insgesamt der Region an Projektförderungen in den kommenden drei Jahren zur Verfügung. Gesucht sind aktive Projektbetreiber und Initiativen, deren Projekte die Lebensqualität im östlichen Weinviertel verbessern. Für förderbare Kleinprojekte mit maximalen Projektkosten von € 5.700,- gibt es zudem ein vereinfachtes Bewilligungsverfahren. Allen Interessierten steht die LEADER Region Weinviertel Ost für Beratungen und Rückfragen unter der Telefonnummer 02245/21230-10 oder per Mail unter leader@weinviertelost.at zur Verfügung.

Gewinnspiel

„Für uns wird diese Erhebung ein wesentliches Steuerinstrument in den Projektberatungen darstellen“, erläutert Christine Friedl, Geschäftsführerin und Projektleiterin der LEADER Region Weinviertel Ost. „Denn nur ein gesamtstrategischer Blick erlaubt sinnvolle Projektförderungen mit nachhaltigen Ergebnissen. Dazu benötigen wir und die betroffenen Gemeinden jedoch zuerst genaue Einblicke in die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen – und diese werden vermutlich von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich aussehen“, so Friedl.
Als ein kleines Dankeschön für die Mitwirkung wird unter den TeilnehmerInnen ein Wellness- Wochenende inklusive Übernachtung, Halbpension und Eintritt ins SILENT SPA für zwei Personen in der Therme Laa verlost.
Better Life Index-Abfrage bietet internationale Vergleichbarkeit
„Ein weiteres interessantes Detail dieser Umfrage ist die genaue Abfrage der Lebenszufriedenheit nach dem internationalen Better Life Index“, informiert Johannes Wolf, Geschäftsführer der LEADER Region Weinviertel Ost.„Wir haben das in die Umfrage integriert, um eine direkte Vergleichbarkeit zu ermöglichen, sowohl regional wie auch international“, sagt Wolf abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen