Kindesmissbrauch
UPDATE: 57-Jähriger verging sich an zwei Generationen

BEZIRK MISTELBACH (ks). Ein besonders schockierender Fall von Kindesmissbrauch wurde im Bezirk Mistelbach bekannt. Ein 57-jähriger Mann wurde wegen des Verdachts, seine beiden zum Tatzeitpunkt unmündigen Töchter sexuell missbraucht zu haben, verhaftet. Die Übergriffe sollen vor 2012 stattgefunden haben.
Weiters wird dem Mann zur Last gelegt, dass er den Missbrauch bei seinen Enkelinnen, für die er Obsorge trug, fortgesetzt hatte. Die Mutter der Kinder hatte bei ihrem Vater gewohnt. Als sie 2017 verstarb, wurde dem mutmaßlichen Täter die Obsorge zugestanden.

Nicht geständig

Der Mann zeigte sich in den ersten Einvernahmen zu den Vorwürfen nicht geständig. Er wurde von der Staatsanwaltschaft Korneuburg bis zum 20. März in Untersuchungshaft genommen. Die Anzeige erstattete die zweite Tochter bereits im Jänner. am 6. Februar wurde der Mann verhaftet. Der Verteidiger des 57-Jährigen bezeichnete laut orf.at die Vorwürfe als "frei erfunden". Im Gegenteil spricht er von einem sehr gutem Verhältnis der Töchter zu ihrem Vater.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen