Verwirrter legt Brand bei Flüchtlingen

MISTELBACH. Gegen zwei Uhr morgens brach einem Mistelbacher Wohnhaus, in dem Familien mit Asylstatus leben, ein Brand aus. Die Bewohner des Hauses – insgesamt zehn Männer, Frauen und Kinder – wurden von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mistelbach, teilweise auch über den Balkon, ins Freie verbracht. Alle wurden zur Kontrolle vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Mistelbach gebracht.
Die Polizei nahm einen Mann fest, der mit einem Feuerzeug im Eingangsbereich das Feuer verursachte. Es handelt sich dabei um weder um einen Bewohner des Hauses, noch um einen Gast. Laut Polizeiangaben ist der Festgenommene verwirrt und aggressiv.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen