Bures: Kampf dem Leerstand

Manuel Bures, Mima-Chef

MISTELBACH. Er ist seit fünf Wochen im Amt und hat schon große Pläne. Für den neuen Mima-Chef Manuel Bures hat der Kampf gegen die Leerstände im Stadtzentrum oberste Priorität. "Die Immobilienbesitzer sind sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst", berichtet er über positive erste Gespräche mit den Hausbesitzern. 
Für drei Objekte – Kelemen in der Martkgasse, den ehemaligen Zielpunkt und die Fleischerei Hoffmann am Hauptplatz – gibt es bereits konkrete Interessenten. Ziel ist es einen Nahversorger, sowie eine Fleischerei wieder im Stadtzentrum anzusiedeln.

Mietzuschuss

Unterstützung bekommt der City-Manager bei diesen Vorhaben von Wirtschaftsstadtrat Erich Stubenvoll. "Wir wollen mit der Leerstandsoffensive den Branchenmix im Zentrum gut ergänzen."
Die Stadtgemeinde will dabei nach dem Wolkersdorfer Modell finanziell unterstützen. Betriebe, die fehlende Angebote im Branchenmix abdecken, können mit maximal 100 Euro pro Monat Mietzuschuss für drei Jahre, rechnen. "Es wird einen Kriterienkatalog geben, nach dem die Förderung im Einzelfall geprüft und zugesprochen wird", erklärt Stadtrat Erich Stubenvoll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen