SPÖ Gaweinstal
Hofübergabe in der SPÖ Gaweinstal

8Bilder

GAWEINSTAL (ks). "Das ist wirklich keine feindliche Übernahme" lacht Markus Simonovsky, der neue Obmann der SPÖ Gaweinstal. Sein Vorgänger Hubert Kuzdas übergibt nach 25 Jahren in der ersten Reihe. Der Partei bleibt er als Vorstand erhalten. Dazwischen reden, will er aber nicht. Kuzdas blickt zufrieden zurück: "Es hat sich gezeigt, dass man mit kantiger, pointierter Oppositionsarbeit auch erfolgreich sein kann."

Sozialeres Gaweinstal

Simonovsky, der einstimmig in einer geheimen Wahl bestätigt wurde, will gemeinsam mit seinem Team Gaweinstal sozialer gestalten. Dabei ist im eine Kinderbetreuung, die sich der Lebensrealität der Eltern anpasst, wichtig. Ein großes Anliegen ist dem Sicherheitsexperten leistbares Wohnen. Das soll über Mobilisierung von Baulandreserven geschehen, ebenso wie die Nutzung der Leerstände im Ortskern. "Wohnraum darf nicht als Spekulationsmasse dienen", zeigt sich Markus Simonovsky kämpferisch.
Wichtig ist ihm auch das nun in Entstehung begriffene betreubare Wohnen zu einem betreuten Wohnen zu erweitern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen