Kinderbetreuung
Mistelbach steht im NÖ-Vergleich gut da

BEZIRK MISTELBACH. Meredith Grey kommt in ihr Krankenhaus, gibt ihre Kinder in der hauseigenen Krippe ab und geht Leben retten. Zwischen zwei spektakulären Operationen hat sie zehn Minuten Zeit und besucht ihre Kinder. Die freuen sich nur die Mutter zu sehen. Geweint wird nicht – zumindest nicht in der Grey's Anatomy Kinderkrippe.

Ein Viertel wird fremdbetreut

Wie sehr sich TV-Fiktion vom realen Leben unterscheidet, wissen alle Eltern. Besonders am Land ist die Situation Beruf und Kinder zu vereinen schwierig. Bei der Betreuungsquote der unter Dreijährigen liegt Mistelbach mit 26,6 Prozent nur hinter Mödling im niederösterreichischen Ranking. In den 78 Krippen spielen und lernen insgesamt 2.501 Kinder.
Sieht man sich aber die Rahmenbedingungen an, bietet sich ein anderes Bild. Nur 14,4 Prozent der Betreuungsplätze bieten Eltern die Möglichkeit einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Damit befindet sich der Bezirk im Landesdurchschnitt.

55 Stunden offen

Rudolf Westermayer von der Arbeiterkammer Mistelbach fordert 47 Wochen Betreuungsangebot im Jahr. "Angestellte Eltern haben ja auch meist nur fünf Wochen frei", kennt Westermayer die Bedürfnisse. In diesen Wochen von Montag bis Freitag sollten die Betreuungseinrichtungen 55 Stunden offen halten; an mindestens vier Tagen davon 9,5 Stunden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen