Neos und Bildung
Mittelschulen müssen auf Talente focusieren

Daniela Gschwindl
2Bilder

Talente, Interessen und Begabungen fördern statt Verdruss und Demotivation – das fordert Daniela Gschwindl – NEOS- Spitzenkandidatin Wahlkreis Weinviertel, Elementarpädagogin, und Mutter von vier Kindern – im Fall der neuen Mittelschulen in der Region.

BEZIRK MISTELBACH.  „Mittelschulen dürfen nicht zu Schulen 2. Wahl werden, sondern jedes Kind hat das Recht, nach dessen Möglichkeiten, best möglich gefördert und gebildet zu werden. Nicht jedes Kind ist für den lokal angebotenen Schwerpunkt geeignet, bzw. interessiert sich dafür. Nicht der Wohnort, sondern die Begabungen und Interessen der Schüler_innen sollen für die Schulwahl ausschlaggebend sein. Entscheidungen des Bürgermeisters und Bürokratie dürfen hier keine Rolle spielen.“ Neben der Abschaffung des Sprengelzwangs der Schulen in der Region, fordert die NEOS-Kandidatin den Ausbau der Schwerpunkte an den neuen Mittelschulen.
Neben der Abschaffung des Sprengelzwangs der Schulen in der Region, fordert die NEOS-Kandidatin den Ausbau der Schwerpunkte an den neuen Mittelschulen.

Zeitgemäße Ausbildung

“Österreich braucht zukünftige Erwachsene, die eine zeitgemäße Ausbildung erhalten haben. Umweltschutz und aufhalten des Klimawandel wird nicht durch diskutieren und sensibilisieren der Kinder erreicht, hier müssen auch in den Neuen Mittelschulen zeitgemäße Schwerpunkte angeboten werden. Nur wenn hierzu demensprechend ausgebildet wird, sind unsere Kinder fit, dieses Thema auch nachhaltig zu bewältigen.“ so Gschwindl. Außerdem müsse in einem weiteren Schritt dafür gesorgt werden, dass alle Jugendlichen sinnerfassend lesen, schreiben und rechnen können. „Deshalb müssen wir weg von einer Schulpflicht hin zu einer Bildungspflicht mit der Mittleren Reife als Abschluss. Wir lassen kein Kind zurück.“

Fehlende Innovation

Unterstützung kommt von der Landespartei. NEOS-Landeschefin Indra Collini hat zuletzt die fehlende Innovation im Bildungsbereich kritisiert und den Ausbau der „Umwelt-Wissen-Schulen“ – einem Netzwerk aus Schulen mit Umweltschwerpunkten oder projektbezogener Umweltarbeit – gefordert.

Indra Collini

„Wir NEOS stellen die Bildung unserer Kinder über alles, weil sie der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben ist. Und sie hilft, viele Herausforderungen der Zukunft mit echten Lösungen zu begegnen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir Talente in den Fokus stellen, Kinder ermutigen selbstständig zu denken und ihnen ein ordentliches Rüstzeug für ein chancenreiches Leben mitgeben“, so Collini.
NEOS NÖ: Neue Mittelschulen müssen Talente unserer Kinder in den Mittelpunkt stellenTalente, Interessen und Begabungen fördern statt Verdruss und Demotivation – das fordert Daniela Gschwindl – NEOS- Spitzenkandidatin Wahlkreis Weinviertel, Elementarpädagogin, und Mutter von 4 Kindern – im Fall der neuen Mittelschulen in der Region. „Mittelschulen dürfen nicht zu Schulen 2. Wahl werden, sondern jedes Kind hat das Recht, nach dessen Möglichkeiten, best möglich gefördert und gebildet zu werden. Nicht jedes Kind ist für den lokal angebotenen Schwerpunkt geeignet, bzw. interessiert sich dafür. Nicht der Wohnort, sondern die Begabungen und Interessen der Schüler_innen sollen für die Schulwahl ausschlaggebend sein. Entscheidungen des Bürgermeisters und Bürokratie dürfen hier keine Rolle spielen.“ Neben der Abschaffung des Sprengelzwangs der Schulen in der Region, fordert die NEOS-Kandidatin den Ausbau der Schwerpunkte an den neuen Mittelschulen.Neben der Abschaffung des Sprengelzwangs der Schulen in der Region, fordert die NEOS-Kandidatin den Ausbau der Schwerpunkte an den neuen Mittelschulen. “Österreich braucht zukünftige Erwachsene, die eine zeitgemäße Ausbildung erhalten haben. Umweltschutz und aufhalten des Klimawandel wird nicht durch diskutieren und sensibilisieren der Kinder erreicht, hier müssen auch in den Neuen Mittelschulen zeitgemäße Schwerpunkte angeboten werden. Nur wenn hierzu demensprechend ausgebildet wird, sind unsere Kinder fit, dieses Thema auch nachhaltig zu bewältigen.“ so Gschwindl. Außerdem müsse in einem weiteren Schritt dafür gesorgt werden, dass alle Jugendlichen sinnerfassend lesen, schreiben und rechnen können. „Deshalb müssen wir weg von einer Schulpflicht hin zu einer Bildungspflicht mit der Mittleren Reife als Abschluss. Wir lassen kein Kind zurück.“Unterstützung kommt von der Landespartei. NEOS-Landeschefin Indra Collini hat zuletzt die fehlende Innovation im Bildungsbereich kritisiert und den Ausbau der „Umwelt-Wissen-Schulen“ – einem Netzwerk aus Schulen mit Umweltschwerpunkten oder projektbezogener Umweltarbeit – gefordert. „Wir NEOS stellen die Bildung unserer Kinder über alles, weil sie der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben ist. Und sie hilft, viele Herausforderungen der Zukunft mit echten Lösungen zu begegnen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir Talente in den Fokus stellen, Kinder ermutigen selbstständig zu denken und ihnen ein ordentliches Rüstzeug für ein chancenreiches Leben mitgeben“, so Collini.========

Daniela Gschwindl
Indra Collini
Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.