Automobilzulieferer
Wolkersdorfs Fertinger auf Expansionskurs

5Bilder

Fertinger-Gruppe übernimmt Hydro Precision Tubing Remscheid und stärkt damit Kompetenz im Aluminium-Bereich

WOLKERSDORF. Fertinger ist im Weinviertel ein Begriff. Nun wird er es auch in Nordrhein-Westfalen. Der international tätige Automobilzulieferer expandiert mit der Übernahme von 100 Prozent der Anteile der Hydro Precision Tubing Remscheid GmbH (HPTR).
Die Hydro Precision Tubing Remscheid GmbH mit Sitz in Remscheid entwickelt und produziert hochfrequenzgeschweißte Aluminiumrohre für eine Vielzahl an Anwendungen, insbesondere in der Automobilindustrie. Bei Fertinger freut man sich, das Angebot in dem Segment abrunden zu können.

Aufstieg in 1. Reihe

Fertinger selbst setzt nach den Turbulenzen des letzten Jahres damit ein kräftiges Lebenszeichen. Die Zukunft des Unternehmens liegt in der Dekarbonisierung und Defossilierung, ist die Geschäftsführung überzeugt. In der Zulieferungskette steigt Fertinger damit in die erste Riege auf und beliefert nun direkt an die Volkswagen, Audi und so weiter. "Kein Golf in Europa ohne Fertinger-Teile", bringt es Geschäftsführer Veit Schmid- Schmidsfelden auf den Punkt. Dabei sind die Fertinger-Produkte technologisch breit aufgestellt und werden egal ob Verbrennungs-, Elektro- oder Wasserstoffantrieb zukunftsträchtig. 

80 Jobs gesichert

Ursprünglich sollte der Betrieb in Remscheid, der rund 120 Mitarbeiter beschäftigt, zum Jahresende geschlossen werden. Geschäftsführer Andreas Zwerger erkannte aber das Potenzial: „Als neuer Eigentümer werden wir knapp 80 Mitarbeiter der Hydro Precision Tubing Remscheid weiter beschäftigen. Wir sehen diese Übernahme als nachhaltige Investition in die Mannschaft am Standort Remscheid. Als eigenständiger Teil der Fertinger-Gruppe soll das Unternehmen lokal geführt und bestehende Kundenbeziehungen weiter gepflegt werden." Mittelfristig ist man überzeugt nach der Corona-Krise auch in Deutschland wieder zu wachsen – auch in der Anzahl der Mitarbeiter.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Marlene Kahler blickt auf eine tolle Olympia-Premiere mit zwei österreichischen Rekorden zurück.
Video 3

Exklusive Videos von Marlene Kahler und Gustav Gustenau
Tolle Rekorde und letzte Vorbereitungen: NÖ Olympia-Show vom 29.06.2021 (Video!)

Heute bei Näher dran an Olympia: während die eine bereits für Ö-Rekorde bei Olympia gesorgt hat, bereits sich ein anderer noch in Ruhe auf seinen großen Einsatz in Tokio vor – exklusive Videobotschaften von Marlene Kahler und Gustav Gustenau sowie vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Felix Auböck belegte im heutigen Finale über 800 Meter Freistil den siebenten Platz und bleibt somit leider ohne Olympia-Medaille. Der Tempoverschärfung der schnellsten Schwimmer konnte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen