11.11.2016, 11:33 Uhr

Alice Pichler, eine unglaubliche Stimme

Wann? 03.12.2016 19:30 Uhr

Wo? 9er Bar, Schloßstr. .6, 2124 Niederkreuzstetten AT
Diese Stimme und die eingängigen Melodien aus der Welt des Swing und Jazz verzaubern. (Foto: Pichler)
Niederkreuzstetten: 9er Bar |

Alicebird Jazz Quartett swingt in der 9er Bar und lässt Herzen vorweihnachtlich schmelzen

Alice Pichler singt berührend und warm wie Samt, dann wieder klar und eindringlich, wie ein leuchtender Sonnenstrahl. Schon als Kleinkind kam Alice Pichler in der Familie viel mit Musik in Berührung, die Mutter sang mit ihr gemeinsam Wienerlieder, spielte dazu Gitarre, der Großvater die Mundharmonika. Später übte sie häufig stundenlang allein in der elterlichen Küche, begleitet nur von ihrem Kassettenrekorder, zunächst Jazz, später auch klassische Gesangstechniken, Blues und Weltmusik, und bereit mit 17 sang sie in einer Band. „Musik und Zeichnen spielten immer schon eine bedeutende Rolle in meinem Leben, auch um so manche dunklen Wolken zu vertreiben und um in andere Welten abzutauchen, die sich gut anfühlen“.

Auch in der bildenden Kunst zu Hause
Neben einem späteren Studium der Malerei (bei Adolf Frohner) mit Diplom an der Universität für angewandte Kunst Wien (http://www.artyshock.com/pichler/), blieb Musik weiterhin ihre große Liebe. Experimentierfreudig wagte sie sich an unterschiedliche musikalischen Genres und Anforderungen, sie singt auch Eigenkompositionen und gelegentlich sogar für Hochzeiten und private Anlässe und Feste nach ganz speziellen Wünschen.

Ihre Stimme, ihre Präsenz, ihre Eindringlichkeit und Energie lassen Vergleiche zu mit einer der markantesten weiblichen, europäischen Stimmen, mit der norwegischen Sängerin Rebekka Bakken – in ihrer Fähigkeit, stimmlich in unglaublich verschiedene Rollen zu schlüpfen. Ursprünglich inspiriert vom Jazz, verfügt Alice Pichler heute über eine große Bandbreite. Mal soulig, mal rockig, mal jazzig, manchmal sanft, dann wieder erdig und rau, gelegentlich auch wild, lässt sie die Emotionen der jeweiligen Lieder und Texte in das Publikum hinüberströmen.

Zur Band:
Alice Pichler (voc) Gesangsausbildung am Vienna Konservatorium. Die erste Jazz Platte: „Ultimate Sarah Vaughn selected by Dee Dee Bridgewater“. Große Liebe zu Interpretationen und Sound von Dianne Reeves. Zusammenarbeit seit 2007 mit Helmut Schima

Helmut Schima (piano) Klavierstudium am Prayner Konservatorium, unterrichtet Klavier in Wien und ist seit dem 17.Lebensjahr in div. Bands und Formationen tätig. Arbeitet besonders gern auch als Korrepetitor für SängerInnen.

Andreas Schatzl (drums) Ein vielseitiger Schlagzeuger, er spielte zwischen 1989 und 1995 in NY City, wo er seine Technik verfeinerte.

Georg Schmelzer-Ziringer (contrabass) Studium bei Uli Langthaler am Konservatorium der Stadt Wien, arbeitet intensiv am Projekt „Lila“. (www.lilajazzprojekt.com)


Samstag, 3. Dezember 2016 um 19.30
„9er Bar“ Schlossstraße 6, 2124 Kreuzstetten
Tel 02263 38 902
office@9erbar.at;
www.9erbar.at
Abendkassa 12,- € / VVK 10,- €
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.