31.05.2017, 15:16 Uhr

Bogenturnier im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

(Foto: Mamuz)

am 15. Juni von 11-16 Uhr

Das archäologische Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya ist am 15. Juni 2017 Schauplatz eines Turniers für alle Fans historischer Bögen. Das Bogenturnier findet inmitten der historischen Behausungen im Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya statt und macht vergangene Epochen erlebbar: Die Schützen können sich zwischen den archäologischen Nachbauten von der Altsteinzeit bis in die Eisenzeit bewegen, um die höchste Punktezahl zu erreichen. Historische Gewandung ist dabei willkommen.

Das Turnier wird in den Wertungsklassen Primitiv- und Reflexbögen traditioneller Bauart durchgeführt. Teilnehmer mit Langbögen und Recurvebögen moderner Bauart können in einer Offenen Klasse starten. Geschossen werden darf in allen Klassen mit Holz- und Bambuspfeilen, Compound-Bögen und Carbon-Pfeile sind nicht zugelassen. Scheibenauflagen und 3D Tiere dienen als Ziele.
Die Sieger werden mit einem Anhänger in Form einer vergoldeten, silbernen und bronzenen Pfeilspitze geehrt.

Pfeil und Bogen wurden nachweislich bereits im 9. Jahrtausend v. Chr. verwendet. Ihre historische Bedeutung ist somit bemerkenswert, vom Neolithikum an bis in das 16. Jahrhundert waren Pfeil und Bogen die wichtigste Kampf- und Jagdwaffe.

Informationen zum Bogenturnier:

Startgeld ist der Eintritt ins Museum (10€).
Anmeldung ist bis 5. Juni erforderlich unter anmeldung@mamuz.at
Wertungsklassen und Turnierregeln sind auf http://www.mamuz.at/de/veranstaltungen/183- bogenturnier einsehbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.