14.02.2018, 11:40 Uhr

Wertvolle alte Mühlen und Stadeln

Ausbildungen der Mühlen- und der Stadelakademie erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. (Foto: Helmut Lackinger)

Neue Lehrgänge starten ab April 2018

MISTELBACH. Über die Kostbarkeiten der bäuerlichen Baudenkmäler geht es in den neuen Lehrgängen Weinviertler Stadelakademie und Mühlen-Akademie.
Ab 11.4.2018 finden in verschiedenen Mühlen 6 Module statt, wo die Mühlen-Geschichte, Architektur, Produkte und Technik näher betrachtet wird.
Durch die einzelnen Module soll ein möglichst umfassender Blick auf das Mühlenwesen in unserem Land ermöglicht werden.


Stadel am 7. Mai

Dem Stadel werden vier Themenbereiche gewidmet, wobei das erste Modul am 7. Mai 2018 startet. Experten verschiedenster Fachrichtungen laden ein, dieses einmalige Kulturgut sowie neue Nutzungsmöglichkeiten näher kennen zu lernen.
Die Erhaltung und Nutzung der Baudenkmäler Mühlen und Stadeln – sowie vor allem das Bewusstsein, dafür etwas zu tun – stehen im Mittelpunkt beider Ausbildungen
Die zukünftigen Weinviertler StadelmeisterInnen und MühlenmeisterInnen werden somit die neuen Botschafter für dieses alte Kulturgut. Wem diese Bauwerke nicht egal sind, der sollte mehr darüber wissen, das meinen auch die Initiatoren Johannes Rieder aus Poysdorf, Dr. Richard Edl aus Altlichtenwarth und Dr. Otto Schöffl aus Hollabrunn.
Jede/r TeilnehmerIn verfasst am Ende eine kurze schriftliche Hausarbeit über einen Stadel oder eine Mühle und trägt so zur Aufarbeitung dieser wertvollen Kulturgüter bei.
Nach dem Abschluss erhält man die jeweilige Urkunde. Wenn jemand nur in das Thema hineinschnuppern möchte, so bietet sich die Möglichkeit, einzelne Module zu buchen.


Agrar Plus Akademie

Beide Ausbildungsreihen werden von der AGRAR PLUS-Akademie betreut und organisatorisch abgewickelt. Dort hat man bereits reiche Erfahrung mit der Kellergassenführer-Ausbildung oder der Weinviertler Kräuterkunde und insgesamt rund 1.000 Absolventen.
Der Mühlen-Kurs mit 6 Modulen kostet € 298,-, für den Stadel-Kurs sind mit 4 Modulen € 239,- zu bezahlen. Es können auch einzelne Module besucht werden. Nähere Informationen zu den Ausbildungsreihen und Anmeldemöglichkeit unter www.agrarplus.at oder nehmen Sie bitte direkt (Tel. 02952 35223) mit uns Kontakt auf:
AGRAR PLUS GesmbH
Bahnstraße 12, 2020 Hollabrunn
T: +43 2952 35223
E: weinviertel@agrarplus.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.