21.08.2016, 13:28 Uhr

Kinderturnier im Schloss Liechtenstein

Ritter und Ritterfräuleins im Schlossgarten Wilfersdorf

Prinzessinnen und edle Ritter mit Pfeil und Bogen, Schwert und Rüstung


Anlässlich des Kirtag Wochenendes wurde erstmals ein Schlossgerechtes Kinderprogramm des Kultur- und Tourismusverein Liechtenstein Schloss Wilfersdorf unter das Motto "15 Jahre Bernsteinstraße", auf die Beine gestellt.
Obmann Hans Huysza zeigte den Kindern nicht nur wie man Pfeil und Bogen oder eine Armbrust handhabt, sondern führte sie auch in den in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt und der Stiftung Fürst Liechtenstein archäologisch untersuchten und freigelegten Turm Rest des Pulverturms im Schlossareal. Dieser Turm war Teil der Schlossbefestigung und wurde auch als Gefängnis genutzt.
„Wir wollen diesen Unterbau wieder aufmauern und als Ruine mit Schießscharten gestalten, damit die Kinder in diesem Turm ihre Befreiungs- und Eroberungsspiele durchführen können“, erklärte Huysza.
Armbrust und Bogenschießen sowie weitere Turnierspiele und historische Kleidung konnten von den Kindern ausprobiert werden. Bgm. i.R. Anton Döltl probierte eine Riesensteinschleuder aus, während Bürgermeister Josef Tatzber lieber nur zuschaute.


nachgeschenkt
Interesse der Kinder geweckt

Das neue Kinderprogramm mit den Themen "Geheimnisvoll, Abenteuer, Gefängnis, Befreiung“ usw. soll deren Interesse und die Neugier wecken. Es soll spielerisch vermittelt werden, wie man früher das Schloss gegen Angreifer verteidigt hat oder wie die Befreiung eines Gefangenen erfolgt sein könnte. Das erste Probe Programm wurde von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen. Sie wurden auch auf eine Schlossführung neugierig, die Hans Huyzsa kindgerecht durchführte. Trotz heißer Badetemperaturen hatten die kleinen Ritter und Ritterfräuleins großen Spaß beim verkleiden und „kämpfen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.