13.06.2018, 19:36 Uhr

Künstlerin von internationalem Format stellt Bilder im Weinviertelklinikum aus.

Jürgen Tiefenbacher, Inna Pavlecka-Tumarkin, Klaus Pavlecka und Karl Schreiber
„Ich male nur, wenn es mit gut geht und bringe so meine positive Energie in meine Bilder“, sprudelt es aus der temperamentvollen, in der Ukraine geborenen und seit 29 Jahren in Österreich lebenden Künstlerin Inna Pavlecka-Tumarkin. Neben den Primarärzten Friedrich Marian, Georg Reiner und dem Urologen Gerhard Lunglmayr interessierten sich auch Ortsvorsteher Herbert Eidelpes, Kulturstadtrat Klaus Frank, Stadtrat Josef Schimmer und Schuldirektor Christian Resch für die zum Teil sehr farbenfrohen Bilder ihrer letzten Serie „Prinzessinnen“.
Der Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding Jürgen Tiefenbacher konnte auch den kaufmännischen Direktor Stellvertreter des Klinikums, den ärztlichen Direktor des Landesklinikums Hainburg Lukas Koppensteiner und natürlich auch den stolzen Gatten der Künstlerin – den Leiter des Franziskusheimes – Klaus Pavlecka begrüßen. Die „Tonmaler“ eine Gruppe der Musikschule Staatz unter der Leitung von Hubert Koci bekamen viel Applaus für ihre Tonmalerei.

Inna Pavlecka-Tumarkin
Die Kunstlehrerin an der AHS – Korneuburg studierte Malerei und Grafik in der Ukraine, in Moskau, in Wien und London und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Zuletzt das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich im vergangenen Oktober und im November den „Kunst-Oscar“ „Emerging Souls“ des WCA (World Contemporary Artists) in Hongkong und heuer den italienischen Kunstaward in Rom.
Als freischaffende Künstlerin hatte sie zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen (Wien, London, Paris, Zürich, Frankfurt, Breslau, Melbourne, Dubai, Moskau, Hong Kong, Marbella, Ukraine, usw.), sowie Kooperationen mit nationalen und internationalen Galerien. Sie veranstaltet regelmäßige Kunstkurse für Anfänger und Fortgeschrittene (Gruppen- und Einzelunterricht) in allen Techniken der Malerei im Kunsthaus Unterolberndorf (Atelier, Kunstschule, Galerie).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.