11.01.2017, 15:06 Uhr

ÖVP Neujahrsempfang des Bezirkes Mistelbach

Manfred Schulz, Karl Wilfing, Christine Bittner, Johann Panzer und Kurt Hackl
Wilfing, Schulz und Hackl luden zum „liebgewordenen, traditionellen Neujahrsempfang“ in den Stadtsaal Mistelbach ein.

Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr wurden von Landesrat Karl Wilfing, LA Manfred Schulz ("es gibt fast nix, wo der Carlo ned seine Finger drin hat") und LA Kurt Hackl, Dank und Anerkennungsplaketten für besondere Verdienste um die Volkspartei NÖ verliehen: Christine Bittner war 40 Jahre in allen Gremien der Volkspartei Mistelbach fünf Jahre Bezirksleiterin der ÖVP-Frauen und acht Jahre geschäftsführende Obfrau der Gemeindepartei Wilfersdorf. Johann Panzer bekam die Plakette für insgesamt 26 Jahre im Gemeinderat und acht Jahre Bürgermeister.
Bezirksassistentin Bernadette Prinz überreichte den Erlös aus der Punschhütte der ÖVP-Frauen, einen Scheck über 500 Euro an das Kolpingheim Mistelbach mit Leiterin Ursula Bahringer.

Wilfing begrüßte die „königliche Hoheit“ Bundesweinkönigin Christina Hugl und die „politische Königin“ Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer ebenso, wie Ehrenparteiobmann Edmund Freibauer und den Hausherrn Bgm. Alfred Pohl. Für Blaulichtorganisationen waren als Vertreter des Bundesheeres Herwig Graf-, der Polizei Bezirkskommandant Florian Ladengruber-, des Roten Kreuzes Clemens Hickl- und der Feuerwehr Reinhard Steyrer mit Vorgänger Karl Graf unter den Gästen.

Auch Bezirkshauptmann Verena Sonnleitner und ihr Vorgänger Gerhard Schütt, Tourismusmanager Hannes Weitschacher, Hans Huysza, Landeskliniken Regionalmanager Jürgen Tiefenbacher und der ärztliche Leiter Otto Traindl, Bgm. Brigitte Ribisch, wie auch alle Spitzen des Bezirkes und der Behörden stießen mit einem „Gläschen voll goldgelbem Wein“, wie der Gesangsverein Asparn unter der Leitung von Evelyn Hackl so schön sang – auf ein gutes neues Jahr an. Kulinarisch versorgte der Heurige von Familie Johann Hans aus Asparn die Gäste.
Für den auf Rehabilitation befindlichen OVP Bez. Geschäftsführer Horst Obermayer wurde ein Plakat mit unzähligen handschriftlichen Grüßen erstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.