11.06.2017, 19:26 Uhr

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 33 Jahre Feuerwehrheuriger in Ebersdorf an der Zaya

Wilfersdorf: Feuerwehr Ebersdorf | EBERSDORF AN DER ZAYA (10. und 11.06.2017) - Nach rund einer Woche Vorbereitungsarbeiten war es am Samstag den 10.06.2017 soweit, der 33. Feuerwehrheurige wurde eröffnet. Los ging es am Samstag mit dem klassischen Feuerwehrheurigen in der Halle Pausch. Die Original-Viogasmusikanten sorgten für gute Unterhaltung. Für die Verköstigung sorgte wie gewohnt das Team der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya

Am Sonntag wurde das 125 jährige Bestandsjubiläum mit einem Festakt gefeiert. Der Einladung folgten unter anderem in Vertretung der NÖ Landeshauptfrau Landtagsabgeordneter Kurt Hackl, als Vertreterin der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach Maria Gruber, Bezirksfeuerwehrkommandant Reinhard Steyrer mit seinem Stellvertreter Markus Schuster sowie Verwaltungsrat Franz Riener. Abschnittsfeuerwehrkommandant Harald Schwab und Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Johann Ullram waren so wie zahlreiche Unterabschnittskommandanten anwesend. Der Bürgermeister der Marktgemeinde Wilfersdorf und Zugskommandant Josef Tatzber, der Feuerwehrgemeinderat Josef Maier, der Vize-Bürgermeister der Nachbargemeinde Hauskirchen Josef Höller ließen es sich so wie Vertreter der Wirtschaft nicht nehmen, am Fest und Festakt teilzunehmen. Ganz besonders freute sich der Kommandant Michael Vock jun. über die Anwesenheit der Feuerwehrmitglieder der Partnerfeuerwehr Ebersdorf (Bez. Hartberg/Stmk.) unter dem Führung von Kommandant Stellvertreter Hannes Peheim und Ehren-Kommandant Franz Lederer. Die Festredner betonten in Ihren Ansprachen die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren, vor allem in kleinen Orten und unterstrichen die Leistungen der Feuerwehrfrauen und –männer für die Bevölkerung.
Am Ende der Festansprache überreichte Bezirkskommandant Reinhard Steyrer das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes an die verdienten Feuerwehrmänner Christof Prukner und David Hertl. Zum Bestandsjubiläum wurde auch eine Urkunde des NÖ Landesfeuerwehrverbandes überreicht.
Nach dem Festakt spielte die Jungblutkapelle zum Frühschoppen auf. Die Ebersdorfer Feuerwehr versorgte Ihre Gäste mit traditionellen Gerichten und Ebersdorfer Weinen. „Der Feuerwehrheurige ist Tradition und trägt einen wesentlichen Beitrag zur finanziellen Absicherung der Feuerwehr Ebersdorf bei!“, freute sich Michael Vock jun. über den guten Besuch der Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.