18.08.2016, 11:03 Uhr

20 Jahre Bio-/Solar- Wärme Poysbrunn

LAbg. a.D. Franz Hiller, Bgm. Leopold Richter, LAbg. Ing. Manfred Schulz, Stadtrat Mag. Josef Fürst, Vizebürgermeister Herbert Bauer, Matthias Bachhammer, Josef Braunstingl, Josef Wolf, Bgm. Thomas Grießl, Josef Graf, Ing. Leo Riebenbauer, Rudolf Wittmann, Franz Christ, Friedrich Wittmann, Karl Riemerth
Seit der Inbetriebnahme wurden 15.000 Tonnen CO2 sowie rund 5 Millionen Liter Heizöl eingespart

Am 15. August 2016 feierte die Fernwärmegenossenschaft Bio-/Solar- Wärme Poysbrunn im Zuge einer Festveranstaltung das zwanzigjährige Bestandsjubiläum.

Obmann Josef Braunstingl konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Eine besondere Freude war es, auch Gründungsmitglieder willkommen heißen zu dürfen.
Das Biomasseheizwerk nahm seinen Betrieb im Jahr 1996 auf und ist bis heute ein erfolgreiches Projekt für die erneuerbare Energien. Eine Solarfläche von fast 900 m² und zwei Biomassekessel, die mit Hackschnitzel aus der Region betrieben werden, garantieren die Wärmeversorgung für 112 Abnehmer in Poysbrunn.

Seit der Inbetriebnahme des Biomasseheizwerkes wurden ca. 50.000 MWh Wärme erzeugt, 10 % davon durch Sonnenenergie. Umgerechnet auf einen Heizölverbrauch wären das ca. 5 Millionen Liter. Durch den Betrieb mit Hackschnitzel wurden im Vergleich mit Heizöl ca. 15.000 Tonnen CO2 Emissionen eingespart.

Das große Interesse der Besucher zeigt, dass die Bio-/Solar- Wärme Poysbrunn ein wichtiger Partner in der Wärmeversorgung von Poysbrunn ist.

Obmann Josef Braunstingl und sein Team sind in ihrer Freitzeit stehts bemüht, eine umweltbewusste und ausfallfreie Wärmeversorgung zu einem kostengünstigen Preis sicherzustellen.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Weinhauerkapelle Poysbrunn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.