20.09.2014, 16:57 Uhr

26 Feuerwehrmänner zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet

Markus Grum, Michael Sammer, Daniel Holub führen einen Türcheck als Vorbereitung zum Innenangriff mit Atemschutzgeräten durch, die Ausbilder Josef Bruckner, Harald Schwab, Jasmin Schwab überwachen die Arbeiten.
Gaweinstal: Feuerwehr | GAWEINSTAL (18. - 20.09.2014) – 26 Feuerwehrmitglieder wurden in den vergangenen Tagen zu neuen Atemschutzgeräteträgern in Gaweinstal ausgebildet. Der Job des Atemschutzgeräteträgers zählt zu den anstrengendsten Aufgaben im Feuerwehrdienst. Zum Einsatz kommen Atemschutzgeräte immer, wenn keine ausreichende Atemluft vorhanden ist bzw. schon bei einem entsprechenden Verdacht. Dies ist nicht nur im Brandfall beim Innenangriff, sondern auch bei ausgetretenen Schadstoffen wie zum Beispiel bei Gärgas in Weinkellern oder Futtersilos und mit Austritt von Kohlenmonoxid bei Pellets- oder Heizungsanlagen.
26 Feuerwehrmänner aus dem Bezirk Mistelbach wurden bei diesem Lehrgang von erfahrenen Ausbildern unter der Leitung von Bezirkssachbearbeiter Josef Bruckner und Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Harald Schwab praxisnah in die Grundkenntnisse eingeführt. In diesem Kurs werden in 9 Theorie- und 11 Praxisstunden die Basics, die ein Atemschutzgeräteträger im Feuerwehrdienst benötigt, vermittelt. Durch weitere Übungen in den örtlichen Feuerwehren wird das Wissen und Können gefestigt.

Bezirkskommandant Karl Graf freute sich beim Lehrgangsabschluss, dass wieder 26 neue Atemschutzgeräteträger im Feuerwehrbezirk Mistelbach zur Verfügung stehen. Er appellierte an die anwesenden Feuerwehrmitglieder in weiteren Übungen die Handhabung und Einsatztaktik zu festigen um für den Erstfall gerüstet zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.