15.11.2016, 10:38 Uhr

650.000 € für die Ronald McDonald Kinderhilfe

Gabriele Hohlweg, Oberst Hans-Peter Hohlweg, Renate Marschalek, Gerhard Marschalek, Franz Klammer, Christina Hugl, Hubert Neuper, Petra Schultes, Alexander Marschalek, Bernhard Riedl, Franz Hugl, Ingrid Hugl (Foto: Andreas Tischler)
Bereits zum 6. Mal fand heuer die Ronald McDonald Kinderhilfe statt, die 2011 von Präsidentin Sonja Klima ins Leben gerufen wurde. Zahlreiche Gäste stellten sich in den Dienst der guten Sache und folgten der Einladung ins „Wonderland“. So auch unser Bataillonskommandant, der von Renate Marschalek zu diesem guten Zwecke persönlich eingeladen wurde.

Regionale Krankenhäuser konzentrieren sich immer mehr auf die Behandlung von leichten Infektionskrankheiten, kleineren chirurgischen Eingriffen und Unfällen.
Akut oder chronisch schwer kranke Kinder werden vorwiegend in Spezialkliniken – sogenannten Kompetenzzentren – behandelt. Diese Kliniken liegen in den meisten Fällen weit weg vom Wohnort der Familie. Und gerade dann brauchen Eltern die Möglichkeit, ganz nah bei ihren Kindern sein zu können. Die vier Ronald McDonald Häuser in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg befinden sich in unmittelbarer Nähe großer Kinderkliniken. Hier können betroffene Familien wohnen, während
ihre schwer kranken Kinder im Spital behandelt werden. Für die Kinder ist die Nähe ihrer Familie extrem wichtig, denn sie kann den Heilungsprozess
um bis zu ein Drittel beschleunigen. Der Reinerlös von 650.000 Euro kommt zur Gänze dem Neubau des zweiten Kinderhilfe Hauses in Wien zugute.

Renate Marschalek betreibt die McDonalds Filialen in Mistelbach, Hollabrunn, Hochleiten, Horn und Zwettl und beschäftigt an diesen Standorten mehr als 230 Mitarbeiter. Sie ist seit vielen Jahren eine große Unterstützerin der Kaserne Mistelbach und lädt immer wieder Soldaten und Kinder von Bediensteten der Bolfras Kaserne im Zuge der Kinderbetreuung während der Ferien in ihre Restaurants ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.