02.10.2014, 11:21 Uhr

Andi Appel präsentiert sein erstes Buch


(Foto: Mattes)
Andi Appel, der ursprünglich aus Ungerndorf bei Laa stammt, ist in der österreichischen Musikszene seit vielen Jahren kein Unbekannter. Als Promoter, PR-Agent und Musik-Journalist arbeitete er mit Veranstaltern, Plattenfirmen und vielen bekannten Bands zusammen, unter ihnen weltweit bekannte Gruppen wie Kiss, Iron Maiden oder Rammstein.

Jetzt ging Andi Appel unter die Autoren und verfasste mit „Keine Gnade – Die Blind Petition Story“ sein erstes Buch. Mit dem Buch liefert Andi Appel eine berührende, interessante und vor allem einzigartige Karriererückschau ab. Darin wird die Geschichte von Hannes "Fusel" Bartsch beschrieben, dem Gründer und letzten verbliebenen Originalmitglied der österreichischen Rockband „Blind Petition“ beschrieben, die heuer ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Bartsch spricht über sein buntes Leben, von der Kindheit bis zur Gegenwart. Bereitwillig erzählt er über Konzerte vor 50.000 Fans in Russland, entführte Straßenbahnen und so manche "Sex, Drugs & Rock 'n' Roll"-Eskapade. Ebenfalls zu Wort kommen langjährige Wegbegleiter, Familienmitglieder und Musiker. Zudem kommen Prominente wie Hans Krankl, Andreas Vitasek, Stefan Weber oder Peter Patzak im Buch vor. Das Vorwort stammt vom österreichischen Komponisten Christian Kolonovits. Die Band „Blind Petition“ rockte in Russland vor 50.000 Zuhörern und ihre Songs liefen im US-Radio.

In Laa an der Thaya ist das Buch in der Buchhandlung Leiss erhältlich.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.