21.03.2016, 00:10 Uhr

Bewohner des Florianihofes feierten Neujahrs- und Frühlingsfest

3000 Jahre alte Tradition

„Nouruz“ ist ein farbenprächtiges Frühlingsfest, das am 20. oder am 21. März von mehr als 300 Mio. Menschen seit mehr als 3000 Jahren auf der Balkanhalbinsel, in der Schwarzmeerregion, im Kaukasus, in Zentralasien und im Nahen Osten gefeiert wird.
Wahida Ahmadzai, Betreuerin und Dolmetsch im Flüchtlingswohnheim Florianihof – sie stammt selber aus Afghanistan und lebt seit 23 Jahren in Mistelbach – organisierte gemeinsam mit den Bewohnern den Nouruz-Tag (Neujahr, Neubeginn, Frühling). Es gab getrocknete Früchte, einige selbstgebackene Süßspeisen und Tee. Kinder, Männer und Frauen tanzten zu rhythmischer Musik. Auch einige Mistelbacher, die überaus herzlich begrüßt wurden, waren eingeladen, mit den Asylwerbern zu feiern.

2009 hatte die UNESCO den Nouruz-Tag in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.