13.03.2017, 14:40 Uhr

"Eine gute Tat" für Tiere

Präsident Otto Vogl-Proschinger mit Lenny und Daisy. (Foto: privat)

777 Tiere wurden 2016 im Tierheim Dechanthof in Mistelbach aufgenommen. 13 Mitarbeiter sind im Einsatz.

BEZIRK. Sie wurden geschlagen, misshandelt, ausgesetzt oder haben sich verlaufen – pro Jahr finden im Tierheim Dechanthof in Mistelbach eine große Zahl an Tieren Zuflucht (z. B. 2016: 77 Hunde, 187 Katzen und 32 weitere Tiere, wie Kaninchen und Reptilien). Im heutigen Teil der Serie "Mein bester Freund" sind die Bezirksblätter Mistelbach zu Besuch im Tierheim Dechanthof, sprechen mit Verantwortlichen, die Tiere aus Auffangstationen in der Region vermitteln, und treffen jene, die Schnurli, Bello & Co bei sich aufnehmen.

Otto Vogl-Proschinger wurde 2008 zum Vereinspräsidenten des Tierheimes in Mistelbach gewählt. Ein wichtig sind ihm der Fortbestand und die positive Entwicklung des Tierheimes: "Die Hauptaufgabe unserer Tätigkeit lässt sich aus unserem Vereinsnamen sehr gut ableiten ,Die gute Tat – zum Wohl und Schutz der Tiere’. Als wesentliche Aufgaben in Zukunft sehe ich, dass es den Tieren am Dechanthof gutgeht, für sie ein gutes Zuhause zu finden und eine positive Beeinflussung in der Bewusstseinsbildung mancher Tierhalter. Es handelt sich um Lebewesen und jeder Tierbesitzer ist verpflichtet, die Verantwortung für seine Tiere zu übernehmen! Während im Jahr 2009 684 Tiere aufgenommen wurden, waren es im Jahr 2016 schon 777. 13 Mitarbeiter (11 Tierpfleger und 2 Hausarbeiter) sind 24 Stunden täglich im Einsatz. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich.

Die Gründe, warum Tiere im Tierheim landen, sind sehr unterschiedlich. Am häufigsten sind es Fundtiere (Tiere, die keinem Besitzer zugeordnet werden können). "Das heißt, wir wissen oft nur sehr wenig über die Vorgeschichte unserer Schützlinge. Bei den Privatabgaben von Tieren sind häufige Gründe z.B. Umzug, Jobwechsel (Zeitmangel) oder Tod der Besitzer. Hinterlassene Tiere werden von Familienangehörigen oft nicht übernommen", so Vogl-Proschinger.

Zur Sache
Im Oktober 2012 erfolgte der Spatenstich für den Neubau des Tierheimes. Im Oktober 2014 wurde das neue Tierheim eröffnet. Adresse: 2130 Mistelbach, Assisiweg, Tel. 02573/2843. Öffnungszeiten: Mi–So 13 bis 16.30 Uhr. Mo & Di geschlossen.

Jetzt mitmachen: Tierfutter für den 'Liebling' gewinnen
Im Rahmen der Bezirksblätter-Serie "Mein bester Freund" können Sie einen Jahresvorrat an Tierfutter (für ein Tier) von der Firma Greenheart Austria, die chemiefreies Hunde- und Katzen-Trockenfutter ohne chemische Konservierungs- und künstliche Farb-, Lock-, Geruchs-, oder Aromastoffe herstellt oder einen Einkaufswagen voll Tiernahrung mit Molly und Scotty im Wert von 300 Euro von der Firma SPAR Österreichische Warenhandels AG gewinnen.

So funktionierts
Senden Sie uns eine E-Mail mit dem Foto Ihres Haustieres an tier17@bezirksblaetter.at oder laden Sie es auf meinbezirk.at/tier17 hoch. Die Gewinne werden unter allen Einsendern verlost. Mehr Infos finden Sie online auf meinbezirk.at/tier17

Hier geht's zur Themenübersicht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.