05.10.2016, 10:15 Uhr

EKZ G3: Räuberischer Diebstahl

Bulgarische Nachwuchsdiebe (23 bzw. 19 Jahre) hatten jede Menge technische Hilfsmittel für Ladendiebstähle bei sich. (Foto: mr)

Diebesduo war mit Funkgeräten, Magneten und Störsender ausgerüstet.

GERASDORF/KORNEUBURG (mr). Jede Menge Hilfsmittel für Ladendiebstähle (z. B. Störsender zur Deaktivierung der Diebstahlssicherung beim Ausgang, Magneten und weitere Spezialwerkzeuge zur Entfernung von Warendiebstahlssicherungen) hatten zwei Bulgaren im Alter von 19 und 23 Jahren bei sich, als sie mit dem Bus aus ihrer Heimat kommend in einem Hotelzimmer in Gerasdorf eincheckten. Noch am selben Tag suchten sie das G3 Shopping Resort Gerasdorf auf.

Erster Diebstahl misslang
Bereits nach dem ersten Diebstahl wurde das Duo festgenommen: Wegen ihres auffälligen Verhaltens gerieten sie ins Visier eines Ladendetektives, der die beiden nach Verlassen eines Modegeschäftes anhielt und die mitgeführte Tasche kontrollieren wollte. Dagegen wehrte sich einer der beiden heftig und versuchte davonzulaufen, während ihm sein Kumpan den Rücken freihielt. In der Tasche fanden die alarmierten Polizeibeamten bloß ein T-Shirt im Wert von 19,95 Euro.
Wegen räuberischen Diebstahls fassten die Jungganoven zehn Monate teilbedingte Haft aus, davon zwei Monate unbedingt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.