21.05.2017, 10:57 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Schrick: seit 130 Jahren für die Bevölkerung im Einsatz!

Schrick: Feuerwehr | SCHRICK (21.05.2017) – Geburtstage werden viele gefeiert. Ein besonderes Jubiläum - 130 Jahre im Einsatz für die Schrickerinnen und Schricker - feierten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schrick bei herrlichem Veranstaltungswetter mit einem Festakt im Rahmen des Feuerwehrfestes 2017.

Gekommen dazu waren alle, die Rang und Namen im Bezirk haben, aber vor allem die Ortsbevölkerung aus Schrick, dessen hervorragende Ortsgemeinschaft weit über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt ist.
Nach dem feierlichen Einzug im Festgelände und der ebenso feierlichen Festmesse begrüßte Kommandant Werner Schrom die anwesenden Ehren- und Festgäste: Landesrat Karl Wilfing, Labg. Kurt Hackl, Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner, Bürgermeister Richard Schober als Vertreter des öffentlichen Lebens; Bezirksfeuerwehrkommandant Reinhard Steyrer und sein Stellvertreter Markus Schuster, Abschnittsfeuerwehrkommandant Harald Schwab mit seinen Vize Johann Ullram; Rot-Kreuzvertreter Clemens Hickl, Bundesherr-Oberstleutnant Klaus Adler sowie Polizeipostenkommandant Christian Hölzl sowie die Obleute der befreundeten Vereine Schricks gaben der Freiwilligen Feuerwehr Schrick die Ehre.

Kommandant Schrom führte kurz und prägnant durch die 130 jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr betreffend Entwicklung der Mannschaft, Ausrüstung und Feuerwehrhäuser. Eines zeichnet diese Entwicklung eines besonders aus: die Feuerwehr ist in Schrick fest verwurzelter Bestandteil der Ortgemeinschaft, der Zusammenhalt – vor allem bei großen Projekten – ist überwältigend. Dafür dankte er allen anwesenden Schrickerinnen und Schrickern, vor allem aber seinen Feuerwehrmitgliedern und deren Familiengehörigen.

Die Festredner unterstrichen in persönlichen, herzlichen Ansprachen die große Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren im Allgemeinen für Niederösterreich sowie den Stellenwert der Freiwilligen Feuerwehr Schrick für den Ort entlang der Brünner Straße bzw. Weinviertelautobahn A5. Wenn auf vieles in der modernen, schnelllebigen Zeit kein Verlass mehr ist, so ist 100 %-iger Verlass auf die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich. Diese Aussagen wurden auch mit internationalen Vergleichen untermauert.

Bezirkskommandant Reinhard Steyrer zeichnete als krönenden Abschluss seiner Ansprache die verdienten Feuerwehrmitglieder Josef Hynek und Josef Schüller für 60-jährige Tägigkeit im Feuerwehrwesen – in der Ortsfeuerwehr Schrick – aus: Die Geehrten zeigten sich höchst erfreut und dankten mit den Worten: „Ich habe keinen Moment bereut, ich würde mich wieder für die Feuerwehr entscheiden!“

Auch diese Aussagen zeigen, mit welchem Herzblut Feuerwehrmitglieder getreu dem Motto „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr!“ handeln: 365 Tage im Jahr, 24 Stunden pro Tag bereit zu helfen, wenn Hilfe gebraucht wird.
Kommandant Werner Schrom schloss den Festakt mit einem Gut Wehr, der Ortsmusikverein Schrick spielte daraufhin die Niederösterreichische Landeshymne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.