01.10.2014, 15:27 Uhr

Gaubitscher Stromgleiter bekommt Nachwuchs

(Foto: privat)

Altenmarkt erhält ein umweltfreundliches Elektroauto

Bereits seit 2 Jahren ist der Gaubitscher Stromlgeiter im Weinviertel unterwegs, über 45.000 emissionsfreie Kilometer wurden seitdem zurückgelegt. Ein Erfolg, der von anderen Gemeinden wie Auersthal, Baden, Eggenburg, Herzogenburg, Krumbach, Hartberg/Stmk oder Krenglbach/OÖ, mit ähnlichen Carsharingprojekten weitergetragen wird.

Nun wurde auch für Altenmarkt ein Elektroauto angekauft, insgesamt 33 StromgleiterInnen, 7 Vereine und die Gemeinde selber nutzen ab sofort beide Elektroautos. Das neue Elektroauto wurde vom Design dem bestehenden Gaubitscher Stromgleiter angepasst und ist seit einigen Tagen im Dorfzentrum von Altenmarkt stationiert.

„Wir sind wohl eine der Gemeinden in Österreich mit dem höchsten Anteil an Carsharinghaushalten – bei uns in der Gemeinde Gaubitsch ist inzwischen fast jeder zehnte Haushalt Carsharingnutzer. Schön langsam gibt es erste Stromgleiter, die auf ein Zweitauto verzichten können, das freut mich besonders,“ fasst Bürgermeister Alois Mareiner zusammen und ergänzt: “außerdem produzieren wir mittels Photovoltaik vor Ort rund dreimal soviel Energie, als wir für die beiden Elektroautos an Strom benötigen. Damit ersparen wir der Umwelt über 5 Tonnen CO2 im Vergleich zu Benzinautos“.

Ortsvorsteher Josef Dorn hat am erfolgreichen Start mitgewirkt: “Es gibt bestimmt wenige Gemeinden mit knapp über 100 Einwohnern, die ein eigenes Elektroauto betreiben. Elektroautos sind ein wichtiger Schritt in unserer technologischen Entwicklung, wie das der erste Traktor oder der erste Mähdrescher auch war. Unser Stromgleiter ist wie eine Visitenkarte für Altenmarkt - wir zeigen damit, dass uns die Umwelt wichtig ist und wir dazu unseren Beitrag leisten“.

Für den offiziellen Start des Carsharingprojektes hat sich der Verschönerungsverein Altenmarkt etwas besonderes einfallen lassen:

• die Stromgleiter Trophy am Samstag, den 4. Oktober ab 15 Uhr in Altenmarkt Ortszentrum – ein Wettbewerb für den sparsamsten Elektroautofahrer mit tollen Preisen, die Fahrzeuge für die Teilnahme werden zur Verfügung gestellt, Teilnahmevoraussetzung ist ein gültiger Führerschein
• Emissionsfreies Dorf für Fußgänger, Radfahrer und Elektroautos mit Straßenmalaktion für Kinder
• Probefahrten mit Elektroautos
• 18.00 Uhr Segnung und offizieller Start
• Für Speisen und Getränke ist im Rahmen eines Oktoberfestes gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.