24.06.2017, 20:08 Uhr

Genuss mit allen Sinnen - Tafeln am Fuße der Burgruine Falkenstein

Tafeln im Weinviertel ist ein exklusives, außergewöhnliches Erlebnis, bei dem Essen inmitten der Natur serviert wird.

Neben den beiden bestehenden Falkensteiner Tafeln auf der Burgruine und in der Kellergasse kam heuer eine dritte Tafel im Bio-Obstgarten Ponleithner „in den Urteln“ hinzu. Nach dem Aperitif in der Kellergasse, fuhren die 72 Gäste durch Weingärten und um die Burgruine eine große Traktorrunde bis zur herrlichen Tafel im Obstgarten. Dort, am Fuße der Burgruine bereitete Severin Weber von der „Genusswerkstatt sieben:schläfer“ sein fünfgängiges Menü aus heimischen Produkten zu. Von karamellisiertem Ziegenkäse mit Rohschinken vom Falkensteiner Erdstallschwein, einer Erdäpfel-Sauermilchsuppe mit Lauch, über Zander auf Zitronenrisotto, geschmorter Rinderrippe mit Pastinake bis zum Schokoladenmousse mit Bio-Erdbeeren. Neben den Weinen des Top-Heurigen Johannes Stadler wurden auch die passenden Sekte der Sektkellerei Christian Madl kredenzt.

Die Veranstaltung unter freiem Himmel war ein exklusives Erlebnis, nicht nur für den Gaumen und das Auge mit Blick auf die Burgruine und die liebliche Landschaft ringsum, sondern auch für die Ohren, denn das Horst Korschan Trio trug mit seiner chilligen, jazzigen Musikbegleitung zur Genussvollen Gelassenheit an einem herrlichen lauen Sommerabend bei.

„Von Juni bis August werden an 25 verschiedenen, weiß gedeckten, langen Tafeln an außergewöhnlichen Plätzen im Weinviertel, inmitten von Reben, im Schatten der Presshäuser in der Kellergasse oder umrahmt vom Gemäuer eines edlen Schlosshofes beste kulinarische Genüsse in Form eines 5-Gang-Menüs von Weinviertler Köchen unter freiem Himmel serviert. Winzer reichen dazu den passenden Wein“, freut sich Weinviertler Tourismuschef Hannes Weitschacher über fast komplett ausgebuchte Tafeln. Einige wenige Plätze sind noch frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.