07.04.2016, 17:13 Uhr

Informationen und Danksagungen der Caritas in Mistelbach

Heinz Stadlbacher, Alfred Pohl, Karl Wilfing, Klaus Schwertner und Hermann Jedinger mit Caritas Mitarbeitern und Klienten.

Die Welt gemeinsam eine Spur besser machen – Caritas & Du

Der Caritas-Abend im Pfarrsaal war ein Dankeschön an die Mitarbeiter und besonders an die Ehrenamtlichen für ihre Hilfe, Begleitung und ihr persönliches Engagement für die Caritas. „Weil es Gott sei Dank so viele Menschen gibt die bereit sind, sich persönlich einzusetzen und Hand anzulegen“, betonte Landesrat Karl Wilfing. Im letzten Jahr haben sich 15.000 Menschen als neue Freiwillige bei Caritas Österreich gemeldet.

Caritas Generalsekretär Klaus Schwertner – einst Zivildiener in Mistelbach – informierte über aktuelle Arbeiten für notleidende oder ältere und pflegebedürftige Menschen im In- und Ausland sowie über die Arbeit in Niederösterreich und Mistelbach. Er sprach über die Arbeit mit Menschen mit Behinderung, denen es ermöglicht werden soll, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ebenso wie über das mobile Hospiz (Leben bis zuletzt) und das Flüchtlingsprojekt im Containerdorf Haus Arjan in Mistelbach: „Alle Menschen haben den gleichen Wunsch, nämlich in der Heimat in Frieden leben zu können.“

Ein Kurzfilm aus der Krisenregion über die aktuelle Flüchtlingssituation veranschaulichte, wie wichtig es ist, dass es soziale Hilfsorganisationen wie die Caritas gibt. Bürgermeister Alfred Pohl zeigte sich betroffen: „Jetzt haben wir die wirklichen Sorgen gesehen, mit unseren gar nicht vergleichbar. Jedem, der anderen Hilfe und Nächstenliebe gibt, gebührt großer Dank. Diese Arbeit ist unschätzbar und kann mit Worten nicht gemessen werden.“

Stadtpfarrer Pater Hermann Jedinger: „Der Glaube alleine hilft nicht. Aber diese hilfsbereiten Menschen machen den Glauben zu Fleisch.“
Die Musikgruppe „St. Heinz“ mit Diakon Heinz Stadtbacher’s getexteten Liedern brachte das Publikum in die passende Stimmung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.