20.11.2016, 22:15 Uhr

Krampus-Schießen beim Schützenverein Mistelbach!

Am vergangenen Sonntag hat beim Schützenverein Mistelbach das diesjährige Faustfeuerwaffen-Krampus-Schießen stattgefunden.

Der Obmann und Oberschützenmeister des Vereines Josef Kohzina sowie der Schützenmeister-Faustfeuerwaffen Toni Friesl konnten sich über regen Zustrom von Sportschützen/innen freuen. Insgesamt stellten sich knapp achtzig Schützinnen und Schützen in verschiedenen Disziplinen dem Bewerb.

In der Disziplin großes Kaliber der Herren ging Heinrich Höss vor Alexander Kostecki und Franz Degen als Sieger hervor.

Die Disziplin Kleinkaliber der Herren gewann Wilfried Leisser vor Otto Peterschelka und Bernhard Paltram.

Alena Degen konnte in der Disziplin Kleinkaliber der Damen vor Hedwig Peterschelka und Christa Kubanik den ersten Platz erschießen. Ebenso gewann Alena Degen vor Christa Kubanik die Disziplin großes Kaliber der Damen.

Die Jugendwertung - großes Kaliber, gewann Radovan Pir Junior vor den Brüdern Raphael und Christoph Höss.

In der Disziplin Jugendklasse – Kleinkaliber ging mit einer souveränen Schießleistung Loreena Tutschek als Siegerin hervor.

Die Siegerinnen und Sieger wurden mit reichlich gefüllten Krampus-Sackerln belohnt.

Zur Freude der Veranstalter war seitens der Stadtgemeinde Mistelbach, sowohl als Schützin als auch bei der Siegerehrung, die Gemeinderätin Elke Liebminger anwesend.

Bei der Siegerehrung wurde auch schon auf den nächsten Faustfeuerwaffen-Bewerb, das Dreikönigschießen Anfang Jänner 2017, hingewiesen.

Am Foto: Oberschützenmeister Josef Kohzina, Alena und Franz Degen, Schützenmeister Toni Friesl, Otto und Hedwig Peterschelka, Loreena Tutschek, Alexander Kostecki, Christa Kubanik, Wilfried Leisser und Schützenrat Florian Strobl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.