04.09.2014, 13:42 Uhr

Mit Dampf zum Wein

Zahlreiche Gäste bei den Fahrten der Dampflok (Foto: Ullram)
Um seinem Motto "Verknüpfung von Lokalbahn und Region" Rechnung zu tragen, veranstaltete der Verein Neue Landesbahn wieder eine seiner beliebten
Dampf-Sonderfahrten. Ziel war diesmal Hohenau .

Nach den schweren Unwettern Tags zuvor wusste man noch eine Stunde vor der Abfahrt in Mistelbach Lokalbahn nicht, ob wann die Strecke freigegeben werden würde, da bis zuletzt noch an zwei Stellen, Erhaltungsmaßnahmen an der Strecke seitens der ÖBB durchzuführen waren.
Mit 30-minütiger Verspätung dampfte der Zug schlussendlich aus dem Mistelbacher Lokalbahnhof, um seine Reise mit 154 Reisenden, darunter sogar einige aus Oberösterreich, Salzburg und sogar aus Deutschland, durch das Zayatal anzutreten. Am Bahnhof von Hohenau begrüßte der Präsident des Weinbauvereins, Herr Grössl, die Fahrgäste bei strahlendem Sonnenschein und mit vier Traktoren ging es zum Kellerberg, wo eine zünftige Heurigenjause samt edlen Tropfen kredenzt wurde.

Kurz vor 17 Uhr hieß es wieder "Aufsitzen !" und die Reisenden wurden zurück zum Bahnhof gebracht, wo die Dampflok 93.1420 bereits auf die Retourfahrt nach Mistelbach wartete.
Pünktlich um 18.35 Uhr erreichte der Zug mit rundum zufriedenem Reisepublikum wieder den Bahnhof Mistelbach Lokalbahn.

Angesichts der bevorstehenden Einstellung der Strecke ist es zu hoffen, dass es den Verantwortlichen von Land und Gemeinden gelingt, diese überaus ursprüngliche Lokalbahn als
Anschlussbahn zu führen, um derartige publikumswirksame Sonderfahrten auch künftig dem Publikum anbieten zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.