12.10.2017, 10:21 Uhr

Neues Gruppenangebot für Frauen: »Was schwächt mich, was stärkt mich?

(Foto: privat)
Die Suchtberatungen Mistelbach und Hollabrunn, beides Einrichtungen der Psychosoziale Zentren GmbH (PSZ), starten mit 9. November 2017 ein Gruppenangebot speziell für Frauen. Es handelt sich dabei um eine stärkende Gruppe für Frauen, die Abstinenz erreichen oder aufrechterhalten wollen.

Die Gruppe wird von Astrid Gerstl und Doro Boland-Skiera geleitet, Suchtberaterinnen mit jahrelanger Erfahrung. »Unsere Erfahrung ist es, dass bei Suchterkrankungen der Austausch unter Betroffenen eine große Bedeutung hat. Sie begegnen in der Gruppe anderen Frauen, die sich in der gleichen Situation befinden und werden feststellen, dass sich auch die Fragen und Probleme ähneln«, so Doro Boland-Skiera. »Daher ist es uns ein großes Anliegen, dass Sie von den Erfahrungen der anderen lernen können.«

Astrid Gerstl ergänzt: »Für uns steht an erster Stelle, dass sich die Frauen wohlfühlen. Louise Reddemann, eine bekannte deutsche Psychotherapeutin, hat einmal gesagt: »Therapie soll nicht zusätzlich wehtun. « Deshalb haben wir bei der Zusammenstellung des Programms für die Gruppe auch darauf geachtet, dass unter den Teilnehmerinnen ein Gefühl von Sicherheit entstehen kann. Nur wer sich sicher fühlt, ist in der Lage, etwas im Leben zu verändern.«
Die Teilnahme ist kostenlos, aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Als bezirksübergreifende Veranstaltung wird die Gruppe im PSZ-Beratungszentrum Stockerau stattfinden.

Suchtberatung Mistelbach
Astrid Gerstl
Tel. 02572/203 27
Office.sucht.2130@psz.co.at

Suchtberatung Hollabrunn
Doro Boland-Skiera
Tel. 02952/306 60-210
Office.sucht.2020@psz.co.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.