09.10.2017, 08:36 Uhr

Südumfahrung Laa für den Verkehr freigegeben

Meilenstein für die Thermenstadt in der Straßeninfrastruktur

Nach einer Bauzeit von rund 2 Jahren wurde die Südumfahrung Laa an der Thaya ihrer Bestimmung übergeben. Landesrat Ludwig Schleritzko eröffnete das neue Straßenstück. "Neben der Entlastung vom Durchzugsverkehr für die Bürger der Stadt Laa wird außerdem die Sicherheit und Lebensqualität maßgeblich erhöht. Das Ortszentrum ist derzeit mit bis zu 8.200 Fahrzeugen am Tag frequentiert. Mit der Umfahrung kann der LKW-Verkehr im Zentrum von Laa bis zu 80 Prozent und der PKW-Verkehr bis zu 35 Prozent verringert werden", so Schleritzko.

Die Südumfahrung ist als Fortsetzung der schon bestehenden Ostumfahrung zu sehen, sodass nunmehr auch der Verkehr, der durch das Stadtzentrum in Richtung Norden nach Tschechien geflossen ist, auf die beiden Umfahrungen verlagert werden kann.

Mit der neuen Trasse wurde ein Hochwasserschutz für die Stadtgemeinde Laa mit errichtet. Die neue Südumfahrung erstreckt sich über eine Länge von rund 2,8 Kilometer und wird als 2-streifige Fahrbahn ausgeführt. Die Bauarbeiten hatten im Oktober 2015 begonnen und wurden im Oktober 2017 abgeschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 6,5 Millionen Euro.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.