06.07.2017, 15:07 Uhr

Toller Erfolg der Wettkampfgruppe Bullendorf bei den 67. Landesfeuerwehrleistungsbewerben

(Foto: privat)
Anfang 2015 hat eine kleine Gruppe Bullendorfer Wettkämpfer beschlossen die Herausforderung „Qualifikation Bundesbewerbe 2020“ anzunehmen. Das Ziel war extrem hoch gesteckt und würde, falls erreicht, einen neuen Meilenstein in der Geschichte der Bullendorfer Wettkampfgruppe bedeuten. Trotz 53 Übungen kam aber bei den LFLB 2015 die Ernüchterung: eine nicht konkurrenzfähige Zeit sowie Fehlerpunkte gaben dem Traum einen ersten Dämpfer. Auch 2016 mit 58 Übungen brachte nicht den gewünschten Erfolg. Trotzdem ließen sich die Truppe nicht aus dem Konzept bringen und arbeitet unermüdlich und mit unbändiger Entschlossenheit weiter an den eigenen Fehlern und besseren Zeiten. Bei den heurigen Landesfeuerwehrleistungsbewerben in St. Pölten ging dann endlich der berühmte „Knopf auf“ und Bullendorf erreichte den sensationellen Platz 8 in Bewerb Bronze A. Mit diesem, in der Bullendorfer Wettkampfgeschichte nie dagewesenen Erfolg, ist die erste Hürde zum Traum 2020 genommen. Diese Wettkampfgruppe kann mit Stolz behaupten, zu den Besten in ganz Niederösterreich zu gehören.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.