09.10.2017, 11:25 Uhr

Verantwortungsbewusste Jäger trainierten und verglichen sich beim Schützenverein-Mistelbach!

Am letzten Sonntag stand beim Schützenverein-Mistelbach der diesjährige „Laufender Keiler und Große Kugel“ – Bewerb am Programm.

Dieser jagdlichen Herausforderung stellten sich fast siebzig Jägerinne und Jäger aus Mistelbach und den Nachbarbezirken. Die Aufgabe für die Teilnehmerinne und Teilnehmer war es, mit der Jagdbüchse fünf Schuss sitzend auf eine stillstehende Zielscheibe in einhundert Meter Entfernung abzugeben und dabei nach Möglichkeit 50 Punkte zu erzielen. Es folgten weitere fünf Schuss stehend angestrichen mit wiederum fünfzig möglichen Punkten.
Dann ging es zur größeren Herausforderung, zum „Laufenden Keiler“, wo eine bewegliche Wildschwein-Scheibe mit zehn Schuss auf fünfzig Meter beschossen werden musste und dort einhundert Punkte erzielt werden konnten.
Auf Grund bravouröser Schießleistungen ging am Ende des Bewerbes Johannes Mayrhofer aus Leopoldsdorf im Marchfeld mit 192 Punkten, vor den mit 188 Punkten punktegleichen Johannes Stöger und Bernhard Mewald vom Schützenverein-Mistelbach, als Sieger hervor.

Dieser Bewerb war auch gleichzeitig eine weitere Trainingsmöglichkeit im Jagdbezirk-Mistelbach, für die verantwortungsbewussten Jägerinnen und Jäger, für die nun anstehenden und in den nächsten Wochen geplanten Wildschweinjagden!

Weitere Informationen und Fotos finden Interessenten auf der Homepage des Schützenvereines Mistelbach, auf www.schuetzenverein-mistelbach.at oder beim Oberschützenmeister Josef Kohzina, Tel. 0660/7626555 u. josef.kohzina@gmail.com – Waidmannsheil/Schützenheil!

Am Foto: Schützenmeister Gerhard Doppelhofer, Oberschützenmeister Josef Kohzina, die Gewinner Johannes Stöger, Johannes Mayrhofer und Bernhard Mewald, Schützenmeister Hannes Wiesinger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.