24.08.2016, 09:51 Uhr

Volksschule Wolkersdorf: Startklar für Umbau

Stadtamtsdirektor Ing. Franz Holzer, Architekt DI Werner Zita, Bürgermeisterin DI Anna Steindl und der zuständige Sachbearbeiter Peter Klietsch, BSc bei einer Besprechung zur Vorbereitung des Architektenwettbewerbs! (Foto: Löw)
Keine Sommerpause für das Projekt TOP-Volksschule Wolkersdorf! In der Vorwoche wurde das Gebäude als Grundlage für die weiteren Planungen bereits vermessen. Ebenfalls stattgefunden hat eine Luftgüte- und Schadstoffmessung.
„Die Schadstoffmessungen wurden in der Sporthalle und in einer Klasse des ursprünglichen Schulgebäudes durchgeführt“, erklärt Bürgermeisterin DI Anna Steindl. „Das bereits eingetroffene schriftliche Gutachten bestätigt, dass weder in den Gebäudeteilen noch in der Luft Asbest- oder sonstige Schadstoffanteile vorhanden sind.“

Rasch und zügig ausgeschrieben werden muss nun der Architekturwettbewerb. Schließlich ist eine Fertigstellung des Vorhabens laut Direktion bis zum Schuljahr 2018/19 unbedingt notwendig. „Jede Bauverzögerung könnte bedeuten, dass die Kinder ab diesem Zeitpunkt in Containerklassen unterrichtet werden müssen!“ warnt Bürgermeisterin Steindl.

Mit der Vorbereitung und Organisation des Wettbewerbes wurde vom Gemeinderat Architekt DI Werner Zita beauftragt. Er hat auch die Machbarkeitsstudie für das Projekt Volksschule erstellt und kann auf umfangreiche Erfahrungen in der Realisierung von Schulbauten verweisen.

Bei einer Besprechung im Rathaus hat DI Zita sämtliche bisher gewonnenen Fakten und Erkenntnisse aus Studien, Runden Tischen, Bürgerbeteiligungsverfahren und Expertengesprächen erhalten. Diese fließen in die Ausschreibungsunterlagen für den Architektenwettbewerb ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.