01.12.2016, 13:21 Uhr

Wolkersdorf: Großer Rücklauf und aktive Beteiligung bei MIT:uns Bevölkerungsbefragung

Die unabhängige Bürgerliste MIT:uns hat im Zeitraum von Ende Oktober bis Mitte November in Wolkersdorf und seinen Katastralgemeinden eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zur Zufriedenheit aller Einwohner mit den wichtigsten Gemeindethemen durchgeführt. Nun liegen die Ergebnisse vor, die der Stadt ein durchwegs gutes Zeugnis ausstellen, aber trotzdem einige klare Verbesserungspotentiale aufzeigen, die die unabhängige Bürgerliste nun in ihrer politischen Arbeit in Angriff nehmen möchte.

Generell freute man sich über die ungewöhnliche hohe Rücklaufquote von 14 %, besonders deswegen, weil man sich ausschließlich auf die Bewohner mit Hauptwohnsitz fokussierte. Dazu führt Hannes Schwarzenberger weiter aus: „Am meisten hat mich die Tatsache gefreut, dass wir mehr als 1.200 individuelle Kommentare zu diversen Fragen von den Wolkersdorfern bekommen haben. Diese sind für uns besonders wichtig und bieten uns sehr persönliche und interessante Einblicke, die für die Lösung der Problemstellungen besonders hilfreich sind. Danke, Wolkersdorf!“

Im Detail zeigte sich die Wolkersdorfer Bevölkerung mit dem Bereich Bildung recht zufrieden, generelle wurde aber eine verstärkte Zusammenarbeit mit privaten Institutionen gefordert. Das Thema Wohnen wurde weniger zufriedenstellend beurteilt. Ein Bedarf an sozialem, leistbaren Wohnbau für junge Wolkersdorfer ist unübersehbar. Das kulturelle Leben wurde ebenso wie die Sport- und Freizeiteinrichtungen durchwegs als gut empfunden, jedoch war der Wunsch nach einem eigenem Stadtsaal für die Wolkersdorfer ebenso ausgeprägt ablesbar wie die Tatsache, dass das Schloss seiner Rolle als „Wohnzimmer der Wolkersdorfer“ bisher absolut nicht gerecht werden konnte.

Während man dem Thema Tourismus sehr aufgeschlossen gegenüber steht und sich auch viele Wolkersdorfer kreativ im Bezug auf die Stärken der Stadt einbrachten, gab es auch beim Dauerbrenner Infrastruktur wenig zu meckern. Auffällig war hier der Wunsch von 75 % der Befragten, dass sich die Gemeinde der Aktion „Natur im Garten“ anschließt. Auch mit dem Angebot für Jugend und Senioren zeigte man sich recht zufrieden. Für die Stadtentwicklung zeigten die Befragungsteilnehmer besonders großes Interesse – 73 % sind der Meinung, dass ein Stadtentwicklungsplan für die nächsten 20 Jahre wichtig wäre. Auch die Zentrumsentwicklung liegt den Wolkersdorfern sehr am Herzen: unglaubliche 85 % erwarten sich, dass die Gemeinde aktiv in die Zentrumsentwicklung eingreift, um die Hauptstraße und deren Geschäftslokale wiederzubeleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.