02.10.2017, 18:35 Uhr

Unsere Christina: Eine starke Frau aus Mistelbach

Christina Hugl muss noch um ihren Parlamentssitz zittern. (Foto: Herbst)

Christina Hugl hat gute Chancen erfolgreichste Frau Niederösterreichs zu werden.

STÜTZENHOFEN. Ob Chefin eines Großkonzerns, Mitarbeiterin einer Sozialeinrichtung oder eine Hilfskraft, die sich den Traum vom eigenen Geschäft verwirklichte. Niederösterreich ist voll von starken Frauen. Christina Hugl ist eine davon. Die Stützenhofnerin hat es ins Finale zur Wahl der erfolgreichsten Niederösterreicherin geschafft.

250 Auftritte

Die vergangenen beiden Jahre repräsentierte sie als Bundesweinkönigin den österreichischen Wein. Sie hatte mehr als 250 Auftritte, auch weit über die Landesgrenzen hinaus, und war auf verschiedensten Veranstaltungen rund um den Wein zugegen. Dabei entwickelte die 25-Jährige ein eigenes Rollenverständnis: "Wir haben gezeigt, dass wir nicht nur mit einem Weinglas für Fotos posieren können, sondern dass wir alle tolle Betriebe zu Hause haben, in welchen wir teilweise für die Produktion und Verarbeitung, aber auch für Marketing und den Verkauf verantwortlich sind."

Auslandserfahrung

Vor ihrer Zeit als Weinkönigin war sie vier Jahre lang in den Niederlanden. Nach Abschluss der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus in Retz wollte sie unbedingt ins Ausland: "So kam es, dass ich in Noordwijk im Grand Hotel Huis ter Duin als Assistant Sommeliere zu arbeiten begann und dort Gäste wie die holländische Königin Beatrix, US-Präsident Barack Obama oder die holländische Nationalmannschaft bedienen durfte." Danach ging es wieder zurück nach Stützenhofen, wo sie sich ihrer größten Leidenschaft, der Wein- und Sektproduktion, widmet.
Spitzenkandidatin zur Nationalratswahl für Mistelbach zu sein ehrt die junge Winzerin sehr: "Es kommt eine äußerst spannende Zeit auf mich zu, in der ich mich mit den Anliegen unserer Bewohner auseinandersetzten und gemeinsam an unserer Zukunft arbeiten möchte."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.