11.12.2017, 15:07 Uhr

Faustball: Schmerzhafte Niederlage für Laa

Partick Brandstätter bei der Annahme. (Foto: privat)

Laa verliert denkbar knapp gegen Enns 2 mit 2:3 und gewinnt klar gegen Hirschbach 3:0.

LAA. Die Laaer waren in Hagenberg in Oberösterreich zu Gast und absolvierten gleich gegen Enns 2 ein hochklassiges Match. Im 1. Satz hatte Enns den besseren Start und konnten sie diesen doch klar mit 11:4 gewinnen. Doch die Laaer Bundesliga spielte im 2. Satz sicher und auf allen Positionen stark und deklassierten sie die Ennser mit einem 11:1. Der 3. Satz war von beiden Teams her sehr spannend, beide Mannschaften immer gleich auf, sehenswerte Punkte von beiden Mannschaften. Diesen Satz konnte Enns mit 11:9 für sich entscheiden. Der 4. Satz konnte wieder nach guter Leistung der Laaer mit 11:4 gewonnen werden. Im letzten und entscheidenden Satz war Laa schon 7:5 vorne, konnte die Mannschaft aber den Sack nicht zumachen und Enns holte sich in diesem spannenden Spiel doch noch den Sieg mit 3:2.

Schiedsrichter entscheidet
Gegen Hirschbach war das Schiedsrichter- und Linienrichterteam spielentscheidend, aber Laa ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und konnte Hirschbach mit einer kompakten Mannschaftsleistung klar mit 3:0 geschlagen werden.
Kapitän Johannes Schäffer: "Zwei starke Spiele heute von uns allen. Gegen Enns waren wir im letzten Satz schon vorne, aber uns fehlte die letzte Konsequenz und wir mussten uns ganz knapp 2:3 geschlagen geben. Gegen Hirschbach hatten wir nicht nur gegen die Gegner zu kämpfen sondern auch mit dem Schiri-Team. Aber ein wichtiger 3:0 Sieg gegen Hirschbach!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.