30.01.2018, 11:51 Uhr

Volleyballverein erhält Vereinshaus

Wulzeshofen: Beachvolleyballplatz |

Am 11.1.2018 wurde in Wulzeshofen das neue Vereinshaus geliefert. Es bietet den Rund 70 Mitgliedern einen Geschützen Raum, für die Turnierorganisation, gemütliches Beisammensein und eigene WC Anlagen. 

Seit 2014 wurde mit Vertretern der Gemeinde Laa, des Sportlandes NÖ und der Sportunion Niederösterreich, die Errichtung eines Vereinshauses verhandelt und geplant. Es wurden verschiedenste Konzepte von Seiten des Volleyballvereins vorgelegt, und die ersten 4 wurden abgelehnt, bis man nach intensiven grübeln auf eine für alle Seiten gute Lösung kam.
Diese gute Lösung war die Errichtung des Vereinshauses in Containerbauweise durch die Firma Containex, da diese ohne weiteres abgebaut werden kann und dabei auch weiter verkauft werden kann wodurch das Finanzielle Risiko des Vereins auch verringert wurde.

Die erstmalige Vorlage dieses Konzepts erfolgte im August 2016, musste zu diesen Zeitpunkt von null weg aufgearbeitet werden. Im September erfolgte die persönliche Kontaktaufnahme mit dem Vertreter des Sportlandes NÖ, um das Projekt persönlich vor zu stellen. Im Februar 2017 war die Planungsphase abgeschlossen. Es sollte der Baubeginn mit Juni 2017 Fixiert werden. Jedoch folgte eine Absage über das Vorgelegte Konzept welches die Unabhängigkeit des Vereins von Vereinsfremder Infrastuktur gewesen wäre. Jedoch wollte dies die Niederösterreichische Landesregierung nicht weshalb sie uns für dieses Projekt die Fördermittel nun doch nicht zusagen wollten. In folge dieses herben Rückschlags würden wieder neue Konzepte ausgearbeitet welche im April präsentiert wurden. Im August folgten die positiven Förderbescheide des Sportlandes NÖ.
Im September fand die Bauverhandlung statt, wo leider unser Baumeister auf Grund einer Operation nicht anwesend sein konnte, was wieder zu einigen Verzögerungen führte, im Bezug auf die Bezeichnung und Nutzung des Vereinshauses. 
Am 27. Oktober 2017 erfolgte feierlich der offizielle Spatenstich. Der Beginn der Arbeiten erfolgte am 2.12.2017 mit den Baggern der Löcher für die Punktfundamente. 
Bei den Punktfundamenten wurden 3,5 m³ Beton per Hand gemischt und verarbeitet. 
Am 11.1.2018 erfolgte die Lieferung und Montage der Container. 

In den kommenden Wochen werden die Zuleitungen für Strom und Wasser, und die Ableitung für den Kanal und das Regenwasser gelegt. 
Ebenfalls wird mit der Erstellung der Punktfundamente begonnen für die Überdachung der Freifläche. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.