26.06.2017, 15:09 Uhr

Lagerhaus Weinviertel Mitte wieder stabil

Franz Wagner ÖRV, Mag. Peter Tomanek RLB, Mag Klaus Goldmann RWA, Ing. Herbert Bartosch, GF Ing. Alfred Hiller, Alois Lehner, Josef Wiesinger, Obmann Ing. Adolf Mechtler, Andreas Kraft, Walter Rutschka (Foto: privat)
MISTELBACH. Obmann Mechtler und Geschäftsführer Alfred Hiller konnten den zahlreich erschienen Delegierten und Mitgliedern ein positives Bilanzergebnis 2016 präsentieren.
In wirtschaftlich schwierigen Zeiten konnte das Lagerhaus Weinviertel Mitte durch seine vielseitigen Betätigungsfelder wieder Stärke beweisen und beinahe in allen Bereichen über eine gute Entwicklung berichten.

Wieder stabil

Der Bereich Agrar konnte durch Umstrukturierung wieder stabilisiert werden, im Genossenschaftsgebiet wurde eine Rekordernte 2016 eingefahren.
Gut entwickelte sich der Bereich Technik, Autohandel und Werkstätten, hier konnte auch durch die Auswirkung des neuen Standortes in Wilfersdorf über gute Umsatz und Ergebnisverbesserungen berichtet werden.
Der Baustoffsektor wurde auf die neuen Anforderungen der Kunden in Richtung Kompletthausangebote eingegangen und ein Musterhaus in Laa errichtet. Unter Einbeziehung aller unserer Gewerbebetriebe sind wir in der Lage auch diesen Markt zu bedienen.
Mag. Goldmann, Bereichsleiter RWA informierte über die Zukünftige Entwicklung der Angebotsformen vor allem im Bereich Direkt- Onlinevertrieb. Das Lagerhaus wird hier ab 2018 unter dem Begriff SMART auch am Markt auftreten.
Das Lagerhaus Weinviertel Mitte ist ein solides Unternehmen und bietet ca 330 MA einen Arbeitsplatz in der Region, mit derzeit 21 Lehrlingen ist das RLH auch einer der größten Lehrlingsausbildner im Bezirk Mistelbach.
„Nach dem Slogan „Die Kraft am Land“ wollen wir die Kraft für das Land gerade in dieser Ländlichen Region sein“, so GF Ing. Alfred Hiller .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.