01.09.2016, 19:30 Uhr

Trotz mehr Arbeit, viele auf Jobsuche

AMS-Chefin Marianne Bauer möchte Jugendliche länger in der Ausbildung halten. (Foto: Archiv)
BEZIRK. Trotz steigender Arbeitslosigkeit – gegenüber dem Vorjahr um 2,7 Prozent – bleibt Mistelbach unter dem Niederösterreich-Schnitt. Wobei die Zahl gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen ist und zwar um 73 Personen. „Besonders stark ist der Anstieg bei Migranten (16,7 Prozent) und Akademikern (19,4 Prozent) zu spüren“, bemerkt die Leiterin des AMS-Mistelbach Marianne Bauer. „Ein großes Problem sind auch die Älteren bei denen die Verweildauer durchschnittlich länger ist,“ muss Marianne Bauer feststellen, „daher haben wir ein hohes Augenmerk auf diese Personengruppe.“
Die Anzahl der sofort verfügbaren offenen Stellen konnte gegenüber dem Vorjahr um 63 erhöhet werden und auch bei den Lehrstellen gibt es einen Zuwachs von 7 gegenüber dem Vojahr. „Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Arbeitssuchenden ein größeres Angebot haben, und so versuchen können, die Arbeitslosigkeit so kurz wie möglich zu halten.“ stellt Marianne Bauer fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.