Wo das Blut in den Adern gefriert

Werner Frank und Markus Mayer stellten eine Szene nach
12Bilder
  • Werner Frank und Markus Mayer stellten eine Szene nach
  • hochgeladen von Martina Cejka

Zur 6. Krimi- und Literaturnacht lud vergangenen Samstag der Wiener Autor und Organistor Peter Pauswek Krimiinteressierte zu Lesungen an verschiedenen Schauplätzen ein. Während im Raiffeisenforum Thomas Raab und Stefan Slupetzky den Besuchern das Gruseln lehrte, sorgte im Museum Mödling Claudia Rossbacher für Spannung. Den Abschluss bildetet der Kultautor Georg Brion im book & cook mit seiner Lesung. Bgm. Hans Stefan Hintner zeigte sich dem Organisator gegenüber dankbar: "Peter Pauswek gelingt es jährlich wahre Kapazunda nach Mödling zu bringen. Diese Kriminacht ist bereits zu einer wahren Erfolgsstory geworden."

"Dass die Spannung bis zum Schluss bleibt," ist für GR Eduard Hochholdinger ein wichtiger Aspekt für einen Krimi und "man nicht weiß, wer der Täter ist und für Gänsehaut gesorgt wird", ergänzt SP-Stadtparteivorsitzende Silvia Drechsler. Die Mehrheit der Besucher war darüber hinaus der Meinung, dass ein guter Krimi nie zu brutal oder blutrünstig sein soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen