Ausstellung über Franz Rinner

Ilse Rinner, Wolfgang Kos, Karl Heinz Pilcz, Gerhard Wannenmacher (vorne von links), Karin Wessely, Ferdinand Rubel, Hubert Rinner, Otto Stangler und Christian Matzner (hinten von links) bei der Ausstellungs-Eröffnung.
  • Ilse Rinner, Wolfgang Kos, Karl Heinz Pilcz, Gerhard Wannenmacher (vorne von links), Karin Wessely, Ferdinand Rubel, Hubert Rinner, Otto Stangler und Christian Matzner (hinten von links) bei der Ausstellungs-Eröffnung.
  • Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Roland Weber

MÖDLING. Anlässlich des 60. Geburtstages des Mödlinger Schriftstellers und Querdenkers Franz M. Rinner (1956 bis 2003) wurde im Museum Mödling – Thonetschlössl eine Ausstellung über sein Leben eröffnet. Vizebürgermeister Ferdinand Rubel nahm die Eröffnung vor, einführende Worte gab es von Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher, Wolfgang Kos und Karl Heinz Pilcz. Zusätzlich zur Ausstellung über Rinner gibt es auch eine Übersicht „10 Jahre Stolpersteine in Mödling“, eine Aktion der Stadt Mödling, die Franz Rinner nicht mehr erleben durfte. Für die musikalische Umrahmung sorgten Rupert Bergmann und Eli Meiri. Die Ausstellung ist bis 31. Jänner zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen