Betrunkener drohte Polizisten: "Wenn’s rein kommt’s gibt’s Tote!“

Die Drohungen eines berunkenen Ex-Liebhabers riefen das Einsatzkommando Cobra auf den Plan.
  • Die Drohungen eines berunkenen Ex-Liebhabers riefen das Einsatzkommando Cobra auf den Plan.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Maria Ecker

PERCHTOLDSDORF. Am 6. Februar, kurz nach Mitternacht rief eine Frau aus Perchtoldsdorf die Polizei zu Hilfe, da ihr alkoholisierter und aggressiver Ex-Freund in der Nähe ihrer Wohniung herumtrieb und versucht hatte sich Zutritt  zu verschaffen. Beim Eintreffen der Polizeistreife hatte der 59-jährige den Ort des Geschehens allerdings schon verlassen.

Die Polizisten suchten daher die nahegelegene Wohnung des Verdächtigen auf und versuchten Kontakt mit ihm aufzunehmen. Der Mann öffnete den Beamten nicht die Tür, begrüßte sie aber mit der Drohung: „Ich habe eine Kanone – schleichts euch! Wenn’s rein kommt’s gibt’s Tote!“

Daraufhin zogen sich die Beamten aus dem Stiegenhaus zurück und legten die ballistische Schutzausrüstung an. Anschließend wurde gemeinsam mit den eintreffenden Streifen Hinterbrühl Sektor 1 sowie Mödling Krim 1 eine Außensicherung aufgezogen.
Währenddessen kontaktierte der Verdächtige telefonisch das Opfer und drohte an, dass „die Polizei sich schleichen solle, ansonsten es ein Gemetzel gebe.“
Das war für die Polizeibeamten Anlass genug das Einsatzkommando Cobra zu anzufordern.

Der Betrunkene rief in der Zwischenzeit den Polizeinotruf an um weitere Drohgungen auszusprechen. „Ich bin von Arbeitslosen umstellt und es spielt gleich Granada – es soll immer einer nach dem anderen reinkommen", so der Mann. Kurz darauf stürmte das Einsatzkommando die Wohnung und nahm ihn fest. Ein Alkovortest ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Waffen konnten bei der Durchsuchung keine gefunden werden. Der 59-jährige wurde auf freiem Fuß wegen verschiedener Delikte angezeigt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen