Luftfahrt
"Bürokratie und Überregulierung stehen an der Tagesordnung" - Interview mit dem BV der Union österreichischer Piloten

links Bundesvorsitzender Benjamin Krebs, recht Bundesgeschäftsführer Pablo Platzer
  • links Bundesvorsitzender Benjamin Krebs, recht Bundesgeschäftsführer Pablo Platzer
  • Foto: Union österreichischer Piloten
  • hochgeladen von Selina Bertold

Am Samstag, den 14.03.2020 gründete sich die Union der österreichischen Piloten. Der Verein stellt eine Interessenvertretung der Piloten und Pilotinnen der allgemeinen Luftfahrt, sowie einen Verein zur Förderung der österreichischen Luftfahrt dar. Benjamin Krebs wurde zum Bundesvorsitzenden der Union österreichischer Piloten gewählt und beantwortete einige Fragen.

Herr Krebs, Gratulation zur Wahl zum Bundesvorsitzenden. Was sind nun Ihre Vorhaben?

B. Krebs: Vielen Dank! Wir haben es geschafft ein tolles Team mit vielen Ideen und großem Engagement zusammenzustellen. Ich freue mich mit meinem Kollegen, Bundesgeschäftsführer Pablo Platzer das Team zu leiten und viele unserer Projekte und Forderungen umzusetzen.

In einer Presseaussendung schrieb die Union österreichischer Piloten von einigen notwendigen Veränderungen. Können Sie uns dazu mehr erzählen?

B. Krebs: In der allgemeinen Luftfahrt gibt es nicht nur österreichweit ein großes Problem, sondern auch in der EASA [European Aviation Safety Agency], Bürokratie und Überregulierung stehen an der Tagesordnung. Dazu kommt, dass nur wenige Lizenzen vereinheitlicht sind, sondern auf nationaler Basis geregelt werden. Es ist an der Zeit, dass einheitliche europäische Lösungen gefunden werden.

Trägt eine angemessene Regulierung nicht auch zur Sicherheit im Flugverkehr bei?

B. Krebs: Auf jeden Fall! Sicherheit muss immer die oberste Priorität sein. Ich persönlich denke allerdings, dass ohnehin einige Prozesse überdacht werden sollten. Die AOPA [Aircraft Owner and Pilot Association] zeigt mit ihren Rusty Pilot Events immer wieder, dass es z.B. laufende Auffrischungen braucht. Mit einer LAPL(A) Lizenz der EASA habe ich zwar vorgaben an Mindestflugzeit und Recurreny Flights [Flüge zur Erhaltung der Lizenz], aber das alleine reicht lange nicht.

Derzeit ist das Corona Virus in aller Munde. Es gibt ab morgen eine "Ausgangssperre" der Bundesregierung welche Auswirkungen hat das auf die Luftfahrt?

B. Krebs: Wir befinden uns derzeit in einer nie dagewesenen Situation. Natürlich wirken sich die Maßnamen auch auf die heimische und Internationale Luftfahrt aus, vor allem aber auf die Luftfahrtbetriebe. In der allgemeinen Luftfahrt wird es meiner Ansicht nach nicht so tragisch. Ab morgen sind fast alle der kleineren Flugplätze österreichweit geschlossen.

Welche Flugplätze haben denn geöffnet?

 B. Krebs: Neben den Flughäfen die den Linienverkehr abfertigen, noch vereinzelte Werksflugplätze, allerdings die auch nur beschränkt. Es gilt abzuwarten, was in den nächsten Wochen passieren wird, um weiteres sagen zu können. Ich persönlich werde zu Hause bleiben und rege auch alle anderen an dies zu tun. Ja die Maßnahmen sind drastisch, aber notwendig.

Danke für Ihre Zeit und bleiben Sie gesund!

B. Krebs: Danke, ebenfalls!

Autor:

Selina Bertold aus Mödling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

SportBezahlte Anzeige
Talk and Train mit Niederösterreichs Sportstars beim #homewörkout

#HomeWörkout
Talk and Train mit Niederösterreichs Sportstars - von Sportland Niederösterreich

Trainiere beim #HomeWörkout gemeinsam mit NÖ Sportstars wie Ivona Dadic und Benjamin Karl! 💪💦 Jeden Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr kommst du bei unserer Indoor-Sporteinheit nicht nur ins Schwitzen, sondern du kannst unseren digitalen Turnlehrern auch deine Fragen stellen. Das Live-Training wird begleitet von unserem Moderator und Para-Sportler Andreas Onea. 🎤 #HomeWörkout Teil 2 Talk & Train mit dem Sportland Niederösterreich. Moderator Andreas Onea dieses Mal mit Spusu SKN...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen