Die Stadt setzt auf zeitgemäße Kommunikation

Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher, Saubermacher-Vertriebsmanagerin Martina Kornthaler, Abfallwirtschafts-Stadträtin Franziska Olischer, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Saubermacher-Vorstandssprecher Ralf Mittermayr und Vizebürgermeister Ferdinand Rubel (von links) präsentieren die Daheim-App.
2Bilder
  • Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher, Saubermacher-Vertriebsmanagerin Martina Kornthaler, Abfallwirtschafts-Stadträtin Franziska Olischer, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Saubermacher-Vorstandssprecher Ralf Mittermayr und Vizebürgermeister Ferdinand Rubel (von links) präsentieren die Daheim-App.
  • hochgeladen von Lena Graf

Die neue Daheim-App versorgt Mödlings Bürgerinnen und Bürger mit allen relevanten Informationen.

Über Zeitungen, Internet, Radio, Fernsehen, Plakate, Zeitschriften, die sozialen Medien und vieles mehr sind wir alle beinahe ständig, bewusst oder unbewusst, mit Informationen konfrontiert. In diesem Dickicht an Neuigkeiten versucht auch die Stadtgemeinde Mödling, ihre Bürgerinnen und Bürger mit relevanten Informationen zu versorgen.
„Die Konkurrenz um die Aufmerksamkeit und die Wichtigkeit der Informationen ist dabei sehr groß, denn es gibt unzählige Produzenten von Informationen“, weiß Bürgermeister Hans Stefan Hintner. Der Stadtgemeinde Mödling ist es daher wichtig, ihren BürgerInnen zeitgemäße Kommunikationskanäle anzubieten. Das geschieht einerseits auf „klassische“ Weise, wie etwa mit der Gemeindezeitung. Man setzt aber auch auf moderne Kommunikationsmittel, wie beispielsweise die Homepage (www.moedling.at), wo sieben Tage die Woche jeweils 24 Stunden durchgehend auf hunderten Seiten Informationen über die Stadt und die Verwaltung abgerufen werden können.

Neue Wege in der Kommunikation der Stadtgemeinde Mödling eröffnen nun die Daheim-App und die Dachmarke, deren Entwicklung im heurigen Jahr gestartet wurde.
Die Daheim-App, die die Stadt gemeinsam mit der Saubermacher AG entwickelt hat, ist Ende Oktober in Betrieb gegangen. Einmal heruntergeladen, bietet die App zahlreiche Informationskanäle. Diese können aber nicht nur von der Stadt genutzt werden. Auch Wirtschaftstreibende, Vereine, Schulen und andere Institutionen können ihre Informationen mit der Daheim-App an die Frau und an den Mann bringen.
Zu einer erfolgreichen Kommunikation gehört aber auch eine gute Wiedererkennbarkeit. Viele Firmen und Konzerne bedienen sich dabei gängiger Hilfsmittel. Das können beispielsweise Zeichen und Bilder, ein Schriftzug, Farben aber auch bestimmte Inhalte oder Qualitäten sein. Dadurch wird ein Produkt einzigartig und auf den ersten Blick erkennbar. Diese Einheitlichkeit wird nun auch für die Stadt Mödling durch die Entwicklung einer Stadtmarke entwickelt. Dies geschieht im Rahmen der NÖ Stadterneuerung und unter Einbeziehung vieler Bürgerinnen und Bürger, die bei unterschiedlichen Veranstaltungen in die Entstehung der Dachmarke eingebunden waren. Die Werbeagentur „message.“ wird all diese Inputs in den nächsten Wochen zur neuen Mödlinger Dachmarke verdichten. Auf das Ergebnis Anfang nächsten Jahres darf man gespannt sein.

Die App für Mödling - wie funktionierts?
- „Daheim - die Service-App“ im Playstore (Android) oder itunes (Apple) gratis herunterladen.
- Nach der Installation beim ersten Start Mödling als gewünschte Gemeinde auswählen
- Heimatstraße (für Abfall-Erinnerungsfunktion) oder „Gast in Mödling“ auswählen
- Auswählen, welche Veranstaltungen interessant sind
- Auswählen, welche Informationskanäle genutzt werden sollen
- Lossurfen und bestens informiert sein!

Auch Sie wollen einen kostenlosen App-Kanal für Ihren Verein, Ihre Firma oder Ihre Schule?
Kein Problem! Schicken Sie einfach ein E-Mail an: app@moedling.at.

Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher, Saubermacher-Vertriebsmanagerin Martina Kornthaler, Abfallwirtschafts-Stadträtin Franziska Olischer, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Saubermacher-Vorstandssprecher Ralf Mittermayr und Vizebürgermeister Ferdinand Rubel (von links) präsentieren die Daheim-App.
Die Stadt hatte die MödlingerInnen eingeladen, sich an der Entwicklung der Mödlinger Dachmarke zu beteiligen. „Viele sind dem Aufruf gefolgt“, bedanken sich STR Gerald Ukmar, Abteilungsleiterin Helga Schlechta, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, STR Rainer Praschak und STR Stephan Schimanowa.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen