Junge Gesichter im Pfarrkaffee

Nicole Weber, Lukas Jellinek, Paulina Friedl, Adelheid Wimmer, Otto Rezac und Dragan Proksch.
  • Nicole Weber, Lukas Jellinek, Paulina Friedl, Adelheid Wimmer, Otto Rezac und Dragan Proksch.
  • hochgeladen von Lukas Jellinek
Wo: Pfarre Sankt Othmar, Pfarrgasse 18, 2340 Mödling auf Karte anzeigen

Am vergangenen Sonntag wurde der Jungen Volkspartei Mödling (JVP) die Ehre zu teil, das Pfarrkaffe der Pfarrgemeinde St. Othmar auszutragen. Gesammelt wurde für Radio Huruma, ein Projekt des ehemaligen Kaplans Richard Kimbwi (2010 – 2016).

Nicht alle Tage sieht man so viele junge Gesichter im Pfarrkaffee wie am vergangen Sonntag. Denn dieses Mal veranstaltete die Junge Volkspartei Mödling den wöchentlichen Ausklang der Messe mit Kaffee und Kuchen. „Uns als eine der größten Jugendorganisationen der Gemeinde Mödling ist es wichtig, neben den politischen Themen, auch in der Gesellschaft einen Beitrag zu leisten und altbewährte Traditionen weiterzutragen.“, so Lukas Jellinek, der Organisator der Aktion.

Für sie stand fest, dass sie für einen guten Zweck sammeln wollen. Mit dem Projekt „Radio Huruma“ in Tansania, was zu Deutsch „Radio Barmherzigkeit“ bedeutet, war auch ein geeigneter Empfänger gefunden. Schließlich wird dieses Projekt nicht von irgendjemanden durchgeführt. Der Leiter ist, seit seiner Rückkehr in seine Heimat Tansania, Richard Kimbwi, der von 2010 bis 2016 der Kaplan der Pfarre St. Othmar/St. Michael war. Der Radio Sender leistet einen wertvollen Beitrag zur Verkündung und Ausbreitung der christlichen Botschaft in einem vorwiegend muslimischen Land. In einem Gebiet von etwa 28.000 km² werden bis zu einer halben Million Menschen erreicht. Für viele Christen im Land, ist es oft die einzige Möglichkeit an einem Gottesdienst teilnehmen zu können. Online empfängt man den Radio Sender unter www.radiohuruma.co.tz.

Durch die Aktion konnte die JVP fast 200€ sammeln und stießen auch in der Pfarrgemeinde auf positives Feedback: „Es ist schön zu sehen, dass es junge motivierte Leute gibt, die sich den Sonntagvormittag Zeit nehmen und uns hier in der Pfarre unterstützten.“

„Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und es wird auch sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir von der Jungen Volkspartei das Pfarrkaffee austragen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen