ÖAMTC Brunn rät zum 'Boxenstopp'

BEZIRK MÖDLING. (pa) Im Osten Österreichs sinken die Temperaturen kommende Woche über Nacht unter die Nullgradgrenze. Für viele ist der Wetterumschwung deutlich spürbar, die Schneefallgrenze in Österreich fällt auf teilweise unter 1.000 Meter. Zeit, sich Gedanken über die Winterreifen zu machen, empfiehlt Aydemir Gündüz vom ÖAMTC. Es sei nie zu früh, sich Modelle auszusuchen und beim Händler zu bestellen. Steckt man nicht selbst um, sollte man zudem so bald wie möglich einen Termin vereinbaren.

„Die situative Winterreifenpflicht beginnt mit 1. November", erklärt der ÖAMTC-Stützpunktleiter der Dienststelle Brunn/Gebirge. Winterreifen von O bis O – von Oktober bis Ostern – lautet die Faustregel des ÖAMTC. Beim Reifen umstecken sollte man sich jedenfalls an den Wetterverhältnissen und nicht am Kalender orientieren. „Sommerreifen sind für höhere Temperaturen konzipiert. Ist es sehr kalt, verhärtet sich die Gummi-Mischung und ihr Griff lässt nach. Dadurch verlängert sich der Bremsweg auf nasser und glatter Fahrbahn und auch die Seitenführung in Kurven verschlechtert sich", merkt Gündüz an. Die thermoelastischen Gummimischungen von Winterreifen hingegen sind in ihrer Struktur auf die kalte Jahreszeit ausgerichtet.

Vor dem Umstecken muss die Funktionstüchtigkeit der Winterreifen überprüft werden. "Sind Risse oder andere Schäden zu erkennen oder liegt die Profiltiefe unter vier Millimetern, ist es Zeit für einen Reifenneukauf", erklärt der ÖAMTC-Stützpunktleiter. "Eine Investition in die Sicherheit, die sich in jedem Fall lohnt." Wer vor dem Kauf neuer Autoreifen steht und sich vorab informieren möchte, findet Wissenswertes rund um Reifen und Felge, z.B. den neuesten Winterreifentest, unter www.oeamtc.at/tests.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen